Home BSV-Gießen
Wir über uns
News 27.06.2020
A R C H I V E
Juli-Dez. 2016
Jan.-Juni 2016
Jan.-Dez. 2015
Jan.-Dez. 2014
Jan.-Dez. 2013
Jan.-Dez. 2012
Jan.-Dez. 2011
Jan.-Dez. 2010
Sept.-Dez. 2009
LIGA Tabellen+Teams
Termine ab Juni 2020
Turniere ab Juni2020
BSV Erfolge+Rekorde
EHREN - Galerie
Vorstand
Kontakt/Mitgl.werden
Unsere Sponsoren
Links
Bowlingzubehör
Interne Seiten
Impressum

 

ARCHIV -  NEWS vom Januar bis Dezember 2012

 


 

 

15.12.2012  Stadt Gießen ehrt Gießener Bowling-Spieler mit GOLD, BRONZE und dem "IMAGE-Preis" 

 

Am Freitag, dem 14. Dez. fand in der Gießener Kongresshalle die Sportlerehrungen der Stadt Gießen statt. Die Ehrungen wurde von der Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und vom Sportamtsleiter Tobias Erben durchgeführt. Nachdem viele hochkarätige Sportler mit den Sportplaketten in GOLD, SILBER und BRONZE für erstklassige Platzierungen bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften geehrt wurden, kamen auch die Bowler des 1. BSV Gießen an die Reihe. Allen voran Dagmar Becker-Daschmann, die mit der Sportplakette in GOLD für ihren Deutschen Meister-Titel ausgezeichnet wurde. Die Sportplakette in BRONZE ging an Mike Mank (Hessenmeister/Jugend-Doppel) und an Frank Heine und Karsten Aust (Hessenmeister/ Herren-Doppel) sowie an die Vereinsmannschaft des 1. BSV Gießen als Hess. Vereins-Pokalmeister. Im Anschluss an das reichhaltige Abend-Buffett wurden dann erneut der IMAGE-PRREIS der Stadt Gießen an mehrere Bundesliga-Teams aus Rudern, Tanzen, Basketball usw. vergeben, hierzu gehörten auch unser Bundesliaga-Team vom BC Gießen. Sie alle wurden von der Oberbürgermeisterin mit dem IMAGE-PREIS für die hervorragende Repräsentation der Stadt Gießen ausgezeichnet. Der Preis und die zugehörigen Urkunde wurde von unserem 1. Vorsitzenden, Hartmut Braun  stellvertretend für das Herren-Team entgegengenommen. Eine alles in allem tolle Sportlerehrung, die Spaß gemacht hat und die man sich schon fürs nächsten Jahr gerne wieder vormerken sollte. Aber um erneut dabei sein zu können, sind jedoch auch wieder einige Erfolge von uns einzufahren. Allein diese Ehrung sollte eine gute Motivation dafür sein, um erneut diesem erlauchten Sportlerkreis angehören zu können.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

11.12.2012 Fritzjus und Krämer gewinnen auf dem Hess. Ranglistenturnier

 

Am 08./09. Dezember fand in Frankfurt/M. auf der BRUNSWICK-Bowlinganlage in Frankfurt-Eschersheim und Am Henninger Turm das diesjährige Hess. Ranglisten-Turnier statt. In 4 Damen- und 5 Herren-Schnittklassen wurde gestartet und um Meisterehren gespielt. Mit von der Partie 4 Spielerinnen des 1. BSV Gießen, die den Klasse A/B, C und D starteten. Den besten Start im Vorlauf erwischte Jasmin Fritzjus in der Kl. C mit 1063 Pins und belegte damit Platz 3. Knapp dahinter folgte ihr Katharina Henrich auf Platz 6. Petra Beyer startete in Kl. „D“ und kam auf 906. In der höchsten Klasse „A/B“ spielte Dagmar Becker-Daschmann und qualifizierte sich, wie alle Damen, für die Zwischenrunde am Sonntag, die dann Am Henninger Turm gespielt wurde.

 

Bei den Herren war der BC Gießen mit 6 Spielern in den Klassen A, B, C und D angetreten. Mit von der Partie die beiden Bundesligaspieler Karsten Aust und Dominic Neldner, die aufgrund eines techn. Fehlers direkt für den Zwischenlauf gesetzt wurden. Hiervon waren auch Markus Geibel (Kl. „C“) und Tobias Krämer (Kl. „D“) betroffen. Die beiden wewiteren Spieler Heinz Henrich (Kl. „B“) und Daniel Uwekoolani (Kl. „D“), konnten in Eschersheim nicht überzeugen und schieden auf Platz 13 und 18 vorzeitig aus.

 

Am Sonntagmorgen mussten zuerst unsere 4 Herren antreten und versuchen das Finale der Top 5 zu erreichen, dazu war aber eine erneute Steigerung der bisher gezeigten Leistung notwendig, wollte man das Finale noch erreichen. Mit hohem kämpferischen Einsatz konnte sich Karsten Aust mit 1286Pins, den 2. Platz in der A-Klasse erspielen. Dies gelang auch Tobias Krämer mit glatten 1200Pins. Dominic Neldner(A) und Markus Geibel(C) verfehlten die Top5 und schieden auf Platz 9 und 17 aus. Leider fand im anschließenden Final Karsten Aust nicht zu seinem Rhythmus und schloss die A-Klasse mit dem 2. Platz ab. Dafür gelang unserem Youngster, Tobias Krämer eine Überraschung. Zuerst verteidigte er im K.O-Finale seinen 2. Platz mit einem starken 205 Spiel und zog ins Finale um Platz 1 ein. Hier schlug er seinen Gegner vom BV Rebstock in 2 Spielen klar mit 360:304 Pins und holte sich den verdienten Meister-Titel in der „D“-Klasse.

 

Im 2. Start am Sonntag kam Dagmar Becker Daschmann in der "A/B-Klasse" zum Einsatz.  Mit einer schönen 6-er Serie von 1206 Pins sicherte sie sich mit dem 4. Platz die Final-Teilnahme. Auch Jasmin Fritzjus wusste Am Henninger Turm in der C-Klasse zu überzeugen und erspielte sich 1212 Pins. Dies reichte Jasmin um

sich auf Platz 2 vorzuspielen und damit stand sie im Steppladder-Finale. Knapp verpasst und auf Platz 7 gelandet, musste Katharina Henrich (C) mit 1116 Pins das Turnier beenden. Im anschließenden Finale musste zuerst Dagmar Becker-Daschmann (A/B-Kl.) antreten und ihren 4. Platz verteidigen, was ihr auch gut gelang. Das folgende Spiel um Platz 3 ging ihr jedoch mit 193:212 Pins knapp verloren und damit beendete sie das Turnier mit dem 4. Platz. Entschlossener trat Jasmin Fritzjus ihre Platzverteidigung in der C-Klasse an und lies ihrer Gegnerin keine Chance. Mit 193:168 zog sie ins entscheidende Finale ein. Auch hier bewies sie eine gute Kampfmoral und behielt zum Schluss die Nerven. Sie holte ihren Rückstand nach dem ersten Spiel auf und schlug ihre Gegnerin insgesamt mit 355:333 Pins und konnte sich anschließend über ihren Meister-Titel in der Klasse „C“ freuen. Erneut ein schöner Erfolg auf dem hess. Ranglistenturnier für die Spieler und Spielerinnen vom 1. Gießener Bowling Sportverein. Herzlichen Glückwunsch! Mit diesen schönen Erfolgserlebnissen kann man schon jetzt den Gießener Finalisten ein wirklich SCHÖNES und FROHES WEIHNACHTSFEST wünschen.

 

                 ...und hier gehts zu den Ergebnissen aller Klassen

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

08.12.2012 Gießener Bundesligaspieler belegen Plätze 1-3 in der hess. Rangliste

 

Auf der neusten Auswertung der hess. Rangliste sind unsere Bundesliga-Spieler Dominic NELDNER, Karsten AUST und Frank HEINE auf Platz 1, 2 und 3 zu finden. Top-Scorer ist hier Dominic NELDNER, der mit 98 Spielen und einem Schnitt von 225,44 Pins die POLE POSITION errungen hat. Knapp dahinter folgt Karsten Aust und Frank HEINE mit einem Schnitt von 219,87 und 219,47 Pins. Alle weitere Platzierungen unserer Spieler sind im INTERNEN BEREICH zu finden.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

03.12.2012   5. Hessenliga-Start / BC Gießen 3 bleibt auf Meisterkurs

 

Die Herren der 3. Mannschaft mussten auf den schweren Bahnen am Rebstock antreten und versuchen dem Tabellenführer vom BV Blau-Gelb Frankfurt auf den Fersen zu blieben. Aber auch der Tabellenführer hatte mit sich und der Bahn zu kämpfen. Trotz einiger schwachen Momente des Gießener Teams gelang es der jungen Mannschaft 4 Spiele zu gewinnen und 8 wertvolle Punkte einzufahren. Jedoch gerade diese schwachen Momente hinterließen in der Bonusabrechnung ihre Spuren und man musste sich mit 4 weiteren Punkten zufriedengeben. Insgesamt reichte es zum Unentschieden mit den Blau-Gelben aus Frankfurt, die auch auf insgesamt 12 Punkte kamen und damit geht das Kopf an Kopf-Rennen in die nächste Runde.

Die 2. Gießener Herren-Mannschaft musste in Aschaffenburg ihr Können zeigen. Ersatzgeschwächt trat man dort nur mit 4 Spieler an und hatte dann auch noch viel Mühe mit den Eigentümlichkeiten der Bahn. Nervenaufreibendes Räumspiel war angesagt und dann kamen auch noch unzählige Bahnstopps dazu, die einen guten Spielrhythmus verhinderten. Mit viel Mühe konnte das Team dann auch nur 3 von 7 Spielen gewinnen, war aber dennoch die Zweitbeste Mannschaft und holte sich damit noch 7 Bonuspunkte. Jedoch reichte es zum Schluss nicht und man wurde von dem stark spielenden Friedberger Team noch auf Platz 3 abgedrängt. Mit einem Teamschnitt von 174 Pins wurde man Zweitbeste Mannschaft, dass sagt eigentlich alles über die Zustände auf der Aschaffenburger Bahn aus. Ein Ligastart mit Abbruch-Charakter und eine „FUN-FABRIK“ war es bei weitem auch nicht!

Das Gießener Damen-Team musste in Frankfurt-Oberrad antreten und hatte seine Chance auf den Meistertitel im Visier. Mit gutem Einsatz ging die 1 Partie gegen den Mitfavoriten, Römer Frankfurt, mit 686:658 Pins an die Lahnstädterinnen. Aber im folgenden 2. Spiel wurde die Mannschaft von einem Höhenflug des Bensheimer Damenteams überrascht und musste das Spiel knapp mit 714:727 abgeben. Damit waren alle Titelträume geplatzt und die Spannung war raus. Somit ist der letzte Ligastart am 27. Januar 2013 nur noch ein reines Schaulaufen, aber der 2. Platz sollte für das Damen-Team auch zum Aufstieg reichen.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

26.11.2012   4. Bundesliga-Start / BC Gießen holt sich die Tabellenspitze zurück

 

Die Mannen des BC Gießen mussten am 24./25. November zum 4.Bundesligastart in Regensburg antreten. Hier galt es in der Höhle des Bayrischen Löwen, dem Tabellenführer aus Regensburg, seine Position streitig zu machen, nur so ist es möglich am Ende der Ligarunde wieder Erstklassig zu werden. Da nur der Meister der 2. Bundesliga-Süd in die 1. Bundesliga aufsteigen kann, war die Aufgabenstellung für das Wochenende klar definiert, denn da wollen die Gießener Bowler ja wieder hin. Und Gießen eröffnete sein 1. Spiel mit einem Traumergebnis. Mit 1170:1048 wurde der Gegner aus Mannheim überrollt. Allen voran glänzte wieder einmal Dominic Neldner, der mit seinem 269-er Spiel seine Gießener Kameraden mitriss. Auch die nachfolgenden 5 Partien am Samstag konnten die Punktejagd der Lahnstädter nicht stoppen und weitere wichtige Punkte gegen Regensburg wurden gutgemacht. Am Sonntag war dann SHOW-DOWN angesagt, denn das erste Spiel musste gegen Ingelheim gespielt werden. Die Pfälzer Mannschaft hatte am Samstag auch sehr gut gespielt und war mit Gießen spielerisch auf Augenhöhe. Und das sollte sich auch am Sonntagmorgen zeigen, denn mit einem Spitzenergebnis von 1116:1126 (Schnitt = über 220 Pins!!!) hatten die Pfälzer zum Ende die Nase leicht vorn und luchsten den Gießener Team 2 wichtige Punkte ab. Schade, schade! Im darauffolgenden Spiel konnten die Gießener Bowler ihr hohes Niveau weiter halten und hatten keine Mühe gegen die hessischen Konkurrenten vom BV Nidda Frankfurt ihre 2 Punkte einzustreichen. Aber dann kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Führenden. Regensburg hatte bereits einige Federn gelassen und musste unbedingt gewinnen, um an den mittlerweile vorbeigezogenen Gießenern dranbleiben zu können. Gießen dagegen konnte sich mit einem weiteren Sieg, einen guten Vorsprung herausspielen. Erneut ging es Wurf um Wurf äusserst spannend zu, aber ein paar unglückliche Pinfälle verhinderten den Gießener Siegeszug und Regensburg konnte das Match mit 1017:986 für sich entscheiden. Damit sind die beiden Teams nun punktgleich an der Tabellenspitze zu finden und werden sich beim nächsten Start am 19./20. Januar in Wiesbaden wieder ein heißes Duell leisten, aber diesmal auf hessischen Bahnen. Somit ist schon jetzt für viel Spannung gesorgt und das Kopf an Kopf Rennen geht in die nächste Runde. Bester Akteur an diesem Wochenende war wohl das gesamte Team, denn mit einer Mannschaftsleistung von 9739 Pins (Schnitt 216,42 Pins) konnte man sich auch noch über 10 Bonuspunkte freuen und somit den Vorsprung von Regensburg wieder aufholen. Weiter so, einfach klasse!

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

12.11.2012  Damen- und Herren-Team Gießen 1 bei der HM-TRIO im Halbfinale vertreten

 

Mit einer feinen Überraschung wartete das Herren Team BC Gießen 1 am Samstag bei der HM-TRIO auf. Mit einer sehenswerten Team-Leistung konnte man mit dem zweitbesten Ergebnis das Halbfinale erreichen. Auf den nicht leicht zu spielenden Bahnen in Ffm.-Rebstock gelang dem Team mit  einem knappen 200-er Schnitt eine gelungene Bowlingvorstellung. Die 3 Akteure "Baddy" Gilbert (764 Pins), Hartmut Braun (816) und Michael Opper (817) überraschten wohl am meisten sich selbst mit dieser Leistung und durften damit am Sonntag erneut in Ffm.-Oberrad aufspielen. Hier tat man sich dann doch etwas schwerer und beendete das Turnier mit dem 11. Platz und einem Team-Schnitt von 193 Pins. Nicht so rund lief es beim 2. Herren-Team mit Andreas Opper, Ramon Moritz und Heinz Henrich. Sie konnten iin der Vorrunde nur einen Team-Schnitt von 176 Pins erzielen und mussten mit Rang 19 vorlieb nehmen. Auch deie Damen des BC Gießen waren mit einem  Trio bei der HM vertreten. Mit einem Gesamtschnitt von 169,38 Pins reichte es zwar bis ins Halbfinale weiterzukommen, aber nicht dafür unter die Top6 zu kommen. In dem schwach besuchten Turnier musste man letztendlich mit dem 8. Platz den Wettkampf beenden. Hier sollte sich der Veranstalter unbedingt einige Verbesserungen einfallen lassen, damit die Teilnehmerzahlen bald wieder attraktiver werden.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

08.11.2012  POKAL AUS in der 1. Runde / Team2 des BSV Gießen ausgeschieden

 

Am Dienstagabend fand das Pokalspiel des BSV Gießen 2 gegen den BV 1990 Oberrad in Frankfurt-Oberrad  statt. Nach nur 3 Durchgängen stand der Sieger fest. Der BV 1990 Oberrad konnte seinen Heimvorteil auf den Oberräder Bahnen erfolgreich für sich nutzen. Mit Spielen von 1070:786, 1024:954 und 1158:954 ließ man den Gießener Gästen keine Chance und entschied das Match mit 3:0 für sich. Doch recht enttäuscht fuhren unsere Herren dann wieder gen Heimat. Schade!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

04.11.2012   Der 3 BuLi-Start und der 4. Start der Hessenligen sind gespielt

 

Die Bundesliga hatte in Stuttgart-Feuerbach ihren 3. Ligastart zu absolvieren. Hier stand vor allem die Verteidigung der Tabellenspitze als wichtigstes Ziel auf dem Spielplan. Aber das gesteckte Ziel konnte nicht umgesetzt werden und man muss die Tabellenspitze an das Team von Regensburg abgeben, die mit den Stuttgarter Bahnen an diesem Wochenende an Besten zurechtkamen und 8 von 9 Partien gewannen. Unser Gießener Team musste leider mit nur 6 Siegen auskommen, konnte aber damit den Anschluss knapp genug halten und muss beim nächsten Start am 24./25. November in Regensburg wieder angreifen und kann dort den 3 Punkte Rückstand wieder aufholen. Eine schwere Aufgabe gilt es zu lösen, dazu ist volle Konzentration erforderlich, wenn man im nächsten Jahr wieder erstklassig spielen will.

 

Die Hessenligen waren am 04.11.2012 zum 4. Ligaspieltag angetreten. Die 2. Herren-Mannschaft musste in Frankfurt-Eschersheim an den Start gehen und versuchen den 6 Punkte Rückstand zum Tabellenführer der FTG Frankfurt zu verkürzen. Auf der schweren Bahn kam es auf jeden Räumer an, da die Strikes nur recht schwer fielen. Am Ende konnte man zwar 4 von 8 Partien gewinnen, musste aber an den Tabellenführer noch einen Punkt mehr abgeben. Hier gilt es am 02. Dez. in Aschaffenburg einen neuen Angriff auf die Tabellenspitze zu wagen. Noch ist nichts besiegelt, denn 4 Starts sind noch zu absolvieren. Packen wir´s an!!!

 

Die 3. Herren-Mannschaft hatte erfreulicherweise einen Heimstart in Wetzlar. Auch hier musste ein 4 Punkte Vorsprung von Blau-Gelb Frankfurt angegriffen werden. Unsere BC-Youngster machten ihre Sache gut und konnten 6 von 8 Spielen gewinnen. Das war klasse und man konnte das angestrebte Ziel erreichen. Nun steht die Mannschaft punktgleich in der Tabelle auf Platz 2, lediglich 80 Pins trennen das Team noch von der Tabellenspitze und 4 Ligastarts kommen noch. Prima, weiter so. Da kann doch noch was gehen!!!

 

Auch die Damen waren am Sonntag unterwegs und spielten auf der Anlage in Frankfurt-Henninger Turm. Erneut konnten die beiden wichtigen Spiele gegen den direkten Konkurrenten vom BV Römer Frankfurt nicht gewonnen werden und dämpften damit etwas die gute Stimmung. Obwohl man 4 von 6 Spielen gewinnen konnte, reichte es nicht an die Römerinnen ranzukommen, die nun mit 10 Punkten Vorsprung die Tabelle anführen. Aber noch sind 2 weitere Ligastarts zu absolvieren und da muss das Team nochmal voll angreifen. Denn wenn man auf den 2 Ligastarts alle Spiele gewinnt und sich dazu den Bonus noch holt, können die 10 Punkte gutgemacht werden und damit kann es auch noch zu Platz1 reichen. Also, auf geht’s, Mädels!!!

 

                                 ...........und hier sind die Tabellenstände vom 4. Ligastart

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

28.10.2012  VEREINSPOKAL / BSV Gießen 1 läßt DIEBURG keine Chance / AUST mit 300-er Spiel

 

Das Pokalspiel des BSV Gießen 1 wurde auf der Bowlinganlage in Frankfurt-Oberrad ausgetragen. Der BSV Gießen1 war mit seiner Bundesliga-Spielern Karsten AUST, Mike MANK, Thomas SCHINKARIO, Dominic NELDNER und Andreas OPPER angetreten. Auf der Ersatzbank unser Sportwart, Heinz Henrich, der das Team zu dem Pokalspiel auf die Bahn brachte. Das Gießener Team legte gleich mit einer Strike-Serie los und zeigte den Dieburgern, dass man hier möglichst schnell gewinnen wollte. Aber der Regionalligist aus DIEBURG zeigte im 1. Spiel auch, dass man sich vor dem großen Gegner nicht verstecken wollte und hielt sehr gut dagegen. Gießen konnte aber zu Ende des ersten Durchgangs nochmal zulegen und gewann knapp

mit 1099 : 1063 Pins. Und dann kam die Karsten AUST - Strike-Show. Als Schlussspieler des Trios Neldner, Mank, Aust konnte er seine gute Spiellinie noch verfeinern und warf STRIKE um STRIKE. Als alle Spieler ihr 2. Spiel abgeschlossen hatten, ging es bei Ihm nun hoch her und alle Spieler als auch die Zuschauer waren gespannt, ob er auf seinen Neun-Fachen nun auch noch die letzten 3 Strikes folgen lässt. Und er tat Allen den Gefallen, hochkonzentriert und astrein gespielt, ließ er Strike 10,11 und 12 folgen und durfte anschliessend eine ganze Menge Applaus und Glückwünsche entgegennehmen. Damit aber nicht genug, denn sein TRIO hatte ihn "intern" gefordert und so kamen mit MANKs 228 und NELDNERs 259 Pins, eine unglaubliche 3-er Serie von 787 Pins (Schnitt 262,3 Pins) zustande. Mit dieser Bowling-Demonstration und dem klaren Sieg im 2. Durchgang von 1159 : 967 Pins war nun der Widerstand der Dieburger gebrochen. Dies zeigte sich dann auch im anschließenden 3. Durchgang, den das Gießener Team routiniert mit 1081:886 Pins nach Hause spielte und damit die 1. Pokalrunde erfolgreich für sich abschloss. Nun kann sich das Team wieder auf den nächsten Bundesligastart konzentrieren, der am kommenden Wochenende in Stuttgart stattfindet. Hier gilt es die momentane Tabellenspitze zu verteidigen, um dem Ziel Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga ein Stück näher zu kommen. Viel Erfolg und GUT HOLZ dafür und WEITER SO!!!

 

      ...und so sieht der 300-er und die 787-er Serie auf dem MONITOR dann aus. EInfach GEIL!!!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

14.10.2012   BC Gießen holt die POLE beim 2. Bundesliga-Start der in Nürnberg

 

Die Bundesliga stationierte am vergangenen Wochenende in Nürnberg. Eine tolle Leistung boten hier Dominic Neldner und Frank Heine. Mit einem fast "perfektem Spiel" von 278 Pins gelang Dominic Neldner eine 9-er Serie von 2030 Pins (Schnitt 225,56 Pins). Knapp gefolgt von Frank Heine, der mit seiner 9-er Serie von 2006 Pins (Schnitt 222,89) das drittbeste Ergebnis des Wochenendes spielte. Sorgen musste sich das Team anfangs nur um das Knie von Thomas Schinkario machen, der seit einigen Wochen damit erhebliche Standprobleme hatte. Zu seiner Sicherheit wurde Andreas Opper ins Team berufen und sollte damit dem Team Sicherheit geben, falls man auswechseln müsse. Mit dieser Sicherheitsoption in Gedanken konnte sich die Mannschaft wieder voll auf ihr Ziel "Wiederaufstieg" konzentrieren und das gelang den Gießener Herren eindrucksvoll. Mit 7 gewonnenen Spielen aus 9 Partien konnte sich unsere 1. Herrenmannschaft Platz 1 und dazu noch einen kleinen 4 Punkte Vorsprung erspielen. Dazu trug auch der Mannschaftschnitt von 207, 58 Pins bei, der dem besten Team nochmal 10 Bonus-Punkte einbrachte. Nun gilt es den kleinen Vorsprung mit allem Können in den folgenden 4 Starts auszubauen bzw. zu verteidigen. Bereits am 03./04. Nov. geht es zum nächsten Bundesligastart nach Stuttgart-Feuerbach und da muss es wieder mit voller Konzentration zur Sache gehen, will man am Schluss der Runde den "Wiederaufstieg" feiern. Aber noch ist es ein langer und schwerer Weg, der gemeistert werden will. Wir drücken unserem Gießener Herren-Team dafür alle Daumen. Weiter so!!!

 

                                 ...........und hier sind die Tabellenstände vom 2. Ligastart

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

12.10.2012  Dagmar Becker-Daschmann holt 1x Gold und 3x Silber

Am 05.-07. Oktober wurde die DM des Deutschen Gehörlosen-Verbandes in Paderborn ausgespielt. Mit von der Partie war Dagmar Becker-Daschmann, die sich erneut Hoffnung auf einige Medaillen wie in den Vorjahren machen konnte. Bereits 2 Wochen vorher hatte Sie 3x GOLD bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften geholt und sich damit erfolgreich für die DEUTSCHE MEISTERSCHAFT empfohlen. Nur über ihre dortigen Zugehörigkeit zum GBKSV STUTGART ist es für Sie möglich sich zur DM der GEHÖRLOSEN zu qualifizieren und das gelingt ihr seit Jahren sehr erfolgreich. Auch in diesem Jahr wollte Sie ihren hohen Anforderungen wieder gerecht werden, doch verletzungsbedingte Trainingsrückstände in der Vorbereitungszeit liesen Sie nicht an die gewünschten GOLD-Erfolge der letzten Jahre anknüpfen. Dennoch schaffte Sie es sich eine GOLD-Medaille und 3 SILBERNE zu sichern und so wurden ihre Medaillen erspielt:

 

 

    Deutsche Meisterin Doppel-Damen 

      Deutsche Vize-Meisterin Damen Einzel 

         Deutsche Vize-Meisterin Damen Mannschaft

             Deutsche Vize-Meisterin Damen All Event

 

Auf den recht stark geölten Bahnen in Paderborn tat Sie sich anfangs recht schwer und verpasste beim EINZEL mit nur 45 Pins die Gold-Medaille. Dafür zeigte Sie im DAMEN-DOPPEL ihre Nervenstärke und legt mit ihrer Partnerin im letzten Spiel der 6-er Serie einen 400-er Durchgang hin. Damit konnten sich die Beiden mit den letzten Würfen noch die begehrte GOLD-Medaille holen. Ein tolles Finish! Im TRIO-Wettbewerb dominierte das Team vom GSKG Mannheim. Hier konnte sich jedoch das Stuttgarter Team in einem spannden Endspurt mit Dagmars Kampfstärke und ihrem 204-er Spiel noch die SILBER Medaille sichern. In der Endabrechunng der ALL EVENT-Wertung musste Sie sich lediglich Melanie Klinke vom GSV München, wie bereits im EINZEL, geschlagen geben, dennoch konnte Sie sich zu guter Letzt über eine weitere SILBER-Medaille freuen. Mit 1x GOLD und 3x SILBER war Sie auch auf der DM 2012 erneut die erfolgreichste Sportlerin. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

 

            und hier ein schöner Bericht im Gießener Anzeiger vom 20.10.2012

  

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

08.10.2012  Die Ligatabellen vom 3. Start sind ONLINE

Am 07. Oktober wurde der 3. Ligastart absolviert. Die Tabellen sind unter LIGA zu finden.

Die Highlights hier in Kürze. 

Der BC Gießen 2 spielte zu Hause in Wetzlar. Hier konnte das Herren-Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung 5 von 7 Spielen gewinnen und sich auf dem 2. Tabellenplatz behaupten. Jedoch sind bis zum 1. Platz noch 6 Punkte gut zumachen, da noch 5 Ligastart folgen, ist dies nicht unmöglich. Auch das Damen-Team spielte in Wetzlar und mussten gegen ihre Dauer-Rivalen vom BC Römer Frankfurt erneut eine  Niederlage hinnehmen. Mit Platz 2 und einem Rückstand von 7 Punkten ist auch hier noch alles drin.

Die 3. Herren-Mannschaft spielte in Frankfurt Oberrad und stand den Damen in nichts nach. Auch sie konnten 6 von 7 Spielen gewinnen und ist damit weiterhin auf Platz 2 der Tabelle zu finden. Überragender Spieler des Teams war Tobias Krämer, der mit einem Schnitt von 204,4 Pins zu überzeugen wusste. Damit sind auch hier nur 6 Punkte Rückstand in den verbleibenden 5 Spieltagen noch aufzuholen, wenn man zum Saisonende an der Aufstiegsglocke läuten möchte. So kann´s weitergehen! Aber am nächsten Wochenende ist erst einmal die 1. Herren-Mannschaft bei ihrem 2. Bundesligastart in NÜRNBERG gefordert, bevor es für alle  Teams am 03./04. November weitergeht. Schon jetzt allen Akteuren des BC Gießen "GUT HOLZ!" für die kommenden Aufgaben.

  

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

04.10.2011  Vereinsmeisterschaft in Wetzlar / Sabrina Gollnow und Dominic Neldner siegen

 

Die neuen Vereinsmeister sind Sabrina Gollnow und Dominic Neldner.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Die Vereinsmeisterschaft wurde wie jedes Jahr am 03.10. auf der Bowling-Anlage in Wetzlar ausgespielt. Unter 5 Damen und 13 Herren wurden nach einem Vorlauf, die Teilnehmer zum Viertel-Finale ermittelt. Mit angetreten waren auch 3 Bundesliga-Spieler der 1. Herren-Mannschaft, Dominic Neldner, Mike Mank und Frank Heine. Sie erreichten als Führende nach dem Vorlauf die Runde der letzten acht. Herausragend einmal wieder Dominic Neldner, der den Wettkampf dominierte und mit 881 Pins seine Titelansprüche deutlich machte. In einem spannenden Viertelfinale schaffte es Markus Geibel Mike Mank zu besiegen und zog in die Runde der Top4 ein. Ein Räumfehler im letzten Wurf passierte Michael Opper und damit verpasste er die Überraschung seinen Gegner Frank Heine zu schlagen. Heinz Henrich und Dominik Neldner siegten in zwei Spielen über Andreas Opper und Hartmut Braun und ergänzten damit die Top4. Bei den Damen setzte sich Katharina Henrich als Führende durch und übersprang, wie Sabrina Gollnow als Zweitplatzierte das Viertelfinale. Hier musste sich Petra Beyer gegen unsere Jugendliche, Phyllis Balzer behaupten. Jasmin Fritzjus erreichte mit einem Freilos, die Runde der Top4. Im anschließenden Halbfinale konnte Sabrina Gollnow ihre Herausforderin Jasmin Fritzjus in 2 Spielen klar schlagen und zog damit ins Finale ein. Spannender ging es in der zweiten Paarung zwischen Petra Beyer und Katharina Henrich zu. Nach 2 Spielen stand es hier 309:309 und mit einem kleinen Handicap-Unterschied von 10 Pins gelang Petra Beyer auch der Einzug ins Finale. Bei den Herren musste Markus Geibel gegen Frank Heine antreten und Heinz Henrich traf auf Dominic Neldner. Beide hatten gegen die beiden Bundesliga-Spieler keine Chance, die nun ihre Wettkampfstärke ausspielten. Mit 458:368 und 435:348 Pins siegten Dominic Neldner und Frank Heine und zogen damit ins Finale ein. Die Zuschauer durften sich nun über ein spannendes Match der beiden Akteure freuen und hier setzte sich erneut Dominic Neldner. Mit einem knappen Sieg von 429:416 war es der erwartete spannende Show-Down. Aber auch bei den Damen wurde um jeden Spare gekämpft und auch hier ging es recht spannend zu. Das glücklichere Ende konnte dann Sabrina Gollnow für sich verbuchen und gewann mit 328:310 Pins ihre erste Vereinsmeisterschaft beim BC Gießen. Herzlichen Glückwunsch den beiden Vereinsmeistern, Sabrina Gollnow und Dominic Neldner! Die Siegerehrung wurde anschließend vom 1. Vorsitzenden Hartmut Braun durchgeführt, der sich bei allen Akteuren nochmal für die lobenswerte, gute Beteiligung bedankte. Ein weiteres Dankeschön mit einem kleinen Präsent ging an das Betreiber-Ehepaar Schlier, das uns bei der Durchführung unserer Vereinsmeisterschaft erneut gut unterstützte und uns gute Wettkampfbahnen präsentierte. Vielen DANK!

 

                         Ergebnisübersicht

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

30.09.2012  Die Ligatabellen vom 2. Start sind ONLINE

Am 30. September wurde der 2. Ligastart absolviert. Die Tabellen sind unter LIGA zu finden.

Die Highlights in Kürze. Andreas OPPER, BC Gießen 2 spielt in Oberrad einen Ligaschnitt von 223,4 Pins, sein Bruder MIchael glänzt mit einem Schnitt von 201,2 Pins.

Die 3. Herren-Mannschaft gewinnt alle 7 Spiele und holt damit noch 7 Bonus-Punkte.

Auch die DAMEN-Mannschaft kommt mit einem bravourösen Team-Schnitt von 178,92 vom Ligastart aus Bensheim zurück. So kann´s weitergehen! Und das kann dann am nächsten Sonntag, am 07.10.2012, schon wiederholt oder "getoppt!" werden.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

26.09.2012  Glanzvoller Sieg beim Posthornturnier 2012 für Gießener Herren-Doppel

Vom 20. bis 23. September wurde das 21. Posthornturnier wie bisher auf der Bowling-Anlage in Frankfurt-Oberrad ausgetragen. Das im Rhein-Main-Gebiet sehr beliebte Turnier war erneut ausgebucht. Die große Beliebtheit bei den Bowlingsportlern spiegelte sich in den Starterzahlen wieder. 28 Damen-Doppel, 52 Herren-Doppel und 82 Mixed-Doppel waren an den Start gegangen um sich die Sieg-Trophäen zu ergattern. Auch die Bowler des BC Gießen waren mit 12 Doppel in allen drei Disziplinen vertreten. Eine Mega-Leistung zeigte Frank Heine im Mixed-Doppel, das er mit seiner Frau zusammen spielte. Hier gelang ihm die beste Serie des Turniers mit insgesamt 1508 Pins erzielte er einen Schnitt von 251,33 Pins und brachte das Doppel damit auf den 5. Platz. Die weiteren Gießener Mixed-Doppel belegten den 16., 27., 56., 63. und 68. Platz. Im Damen-Doppel waren 2 Teams angetreten. Mit dem Doppel Jasmin Fritzjus/Katharina Henrich wollte unser Damen-Duo ihren Vorjahreserfolg wiederholen und strebten hier ...    weiter

 

                    Alle Ergebnisse vom Turnier

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

19.09.2012  Andreas Opper vom BC Gießen mit erneutem 300-er Spiel

 

Im Training am Donnerstag dem 13.09.2012 gelang es Andreas OPPER erneut ein 300-er Spiel zu erzielen. Die Bahn in Wetzlar ist richtig gut in "Schuß" und das Unterstrich auch Andreas Opper, der hier momentan eine Top-Serie nach der anderen wirft. Sein letztes "perfektes Spiel" gelang ihm hier im Juni 2010 sowie im Juli 2011 und mit diesem ist es nun bereits sein fünftes 300er Spiel. Es gratuliertem Ihm nicht nur seine Vereinskollegen, die ihm bei seinem Meisterstück zusehen durften, sondern auch die Spieler der Nachbarbahnen aus dem FBV-Bereich.  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und weiter so!

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

17.09.2012  BC Gießen´s Bowler gut in die neue Saison 2012/2013 gestartet

Die Bundesliga-Spieler des BC Gießen mussten zu ihrem Saisonauftakt nach München. Konnte man sich noch nach den Samstagsspielen mit 4 Siegen den 3.Platz erkämpfen und mit 4 Spielen über der 1000-er Marke glänzen, so konnte diese Leistung in den 3 Spielen am Sonntag noch zweimal abgerufen werden. Mit 6 Siegen und 3 Niederlagen reichte es zum Saisonstart mit insgesamt 20 Punkten für einen ordentlichen 2. Rang. Betrachtet man aber die Tabelle etwas genauer, so erkennt man ein dicht beieinanderliegendes Mannschaftsfeld bis zum 6. Platz, aber mit nur 2 Punkten Abstand zum 1. Platz ist hier für Spannung gesorgt. Der nächste Start ist am 13./14. Oktober in Nürnberg und da geht dann die Jagd auf Platz 1 weiter.

 

Auch einen guten Start erwischte die 2. Herren-Mannschaft des BC Gießen in der Gruppenliga. Hier fand der Saisonauftakt auf den Bahnen in Kelsterbach statt. Mit einem guten Team-Schnitt von etwas über 181 Pins zeigte man zwar keine Best-Leistung, verstand es aber immer ein paar Pins mehr abzuräumen und damit 5 von 7 Paarungen für sich zu entscheiden. Die guten Nerven wurden gleich im 1. Spiel getestet, das man mit Spannung bis zum Schluss offen hielt und dann mit 1 Pin Vorsprung sich die 2 Punkte sicherte. Die  schwachen Momente der Gegner wurden gewinnbringend ausgenutzt und diese "Schlitzohrigkeit" brachte dem Team zum Saisonauftakt den 3. Platz . So kanns weitergehen und das bereits am 30. September in Frankfurt-Oberrad.

 

Das neu formierte Damen-Team des BC Gießen hatte seinen Saisonauftakt am Sonntagmorgen in Frankfurt-Eschersheim. Nach einigem Hick-Hack mit den Verbandsverantwortlichen ging die 3 Team starke Liga in die neue Saison. Damit man nicht schon zur Mittagspause nach Hause fahren musste, bestimmte die Ligaleitung, dass die 3 Teams zweimal pro Tag gegeneinander zu spielen haben, somit waren 6 Spiele zu absolvieren. Mit gemischten Gefühlen startete man in den Wettkampf. Im ersten Spiel ging es noch etwas nervös zur Sache, dennoch konnte man ungefährdet den ersten Sieg verbuchen. Da kam es ganz recht im zweiten Durchgang ohne Gegner spielen zu müssen und noch mal etwas Nervosität abzubauen, da die Punkte kampflos eingestrichen werden konnten. Irgendwie war jedoch die Nervosität bei allen Beteiligten zu spüren und man kam nicht richtig ins rollen, was zur Folge hatte, dass man das 3. Spiel abgeben musste. Die unruhige Stimmung im Team konnte nach der Mittagspause etwas abgelegt werden, aber alle Beteiligten Damen haben noch einiges Steigerungspotenzial und das mussin den weiteren Starts freigelegt werden. Für den ersten Auftritt in dieser Formation war es ein durchwachsener Spieltag, aber mit Platz 2 ist man vom Saisonziel dem 1. Platz nur 5 Punkte entfernt. Der nächste Ligastart am 30. September in Bensheim ist der Beginn der Aufholjagd. Na dann, GUT HOLZ!

  

Auch die 3. Gießener Herren-Mannschaft musste in neuer Formation die raue Bowling-Luft in Eschersheim schnuppern. Auf Frankfurter Bowlinganlage startete dieses Team ersatzgeschwächt in die neue Saison. Auch hier hatte man mit den Bahnverhältnissen zu kämpfen und man musste sich jeden Räumer schwer erkämpfen. Trotzalledem konnten 4 Spiele gewonnen werden und mit nur 6 Punkten Abstand bis zum 1. Platz ist man mit dem Saisonstart recht zufrieden. Am 30. September kann man in Aschaffenburg erneut auf Punktejagd gehen und versuchen den Anschluss zur Tabellenspitze zu verkürzen. Das spielerische Potenzial ist auch hier vorhanden und lässt für den weiteren Saisonverlauf hoffen.

 

                          ...und hier die Tabellen im Überblick

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

11.09.2012  Grandiose Serie von Karsten Aust beim 2. BOWL POSITION - OPEN in Kerpen

 

Vom 3. bis 9. September wurde das 2. Bowl-Position-Open  im Bowling-Freizeitcenter BOWL POSITION in Kerpen (NRW), ausgetragen. Aus der Vorrunde qualifizierten sich 40 Spieler für den Finaltag am Sonntag. qualifizierten. Mit von der Partie unsere Bundesligaspieler Karsten Aust, Frank Heine und Dominic Neldner. Dabei erwischte Karsten Aust den besten Start und rutschte mit 1334 Pins (Schnitt 222,3 Pins) auf Platz 18 in die 1. Finalrunde. Ihm folgte Dominic Neldner auf Platz 25 (1318 Pins) und auch Frank Heine gelang mit 1267 Pins die Finalteilnahme. Es folgten 4 weitere Spiele um in die 2. Finalrunde zu kommen und hier kam die Stunde des Karsten Aust. Ihm gelang mit 258, 280, 258 und 277 Pins der große Wurf und mit insgesamt 1073 Pins (Schnitt 268,25!!!) auch eine unglaubliche Serie. HAMMER!!! Damit war ihm eindrucksvoll der Einzug ins Achtelfinale geglückt. Bei dieser Bomben-Serie ging das Ergebnis von Frank Heine mit 900 (Schnitt 225Pins) etwas unter. Leider reichte es ihm und auch Dominic Neldner nicht unter die letzen 16 Spieler zu kommen. Im Achtelfinal ging es nun um den Einzug ins Finale der TOP 4. Erneut mit einer Top-Serie von 949 Pins (Schnitt 237,25) fehlten Karsten Aust dann unglücklicherweise nur 3 Pins und somit musste er auf dem undankbaren 5. Platz, dieses für Ihn eindrucksvolle Turnier beenden. Karsten Aust spielte über alle 14 Spiele einen Schnitt von 239,71 Pins. Echt HAMMER!!! Herzlichen Glückwunsch!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

09.09.2012  Vereinsmeisterschaft des 1. BSV Gießen

 

Hallo, liebe Vereinskameraden, unsere Vereinsmeisterschaft findet wieder am 03. Oktober statt. Die Ausschreibung dazu findet ihr im "INTERNEN" - Bereich. Bitte eure Teilnahme unbedingt beim unserem Sportwart anmelden. DANKE! Über eure zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen. DER VORSTAND

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

29.08.2012  Die LIGA-Vorbereitung in Wetzlar war ein gelungener Auftakt

 

Mit 8 Teams wurde am 26.08.2012 ein kleiner Vergleichskampf in Wetzlar gespielt. Unser Sportwart, Heinz Henrich, hatte dazu 4 eigene Teams gestellt und weitere Mannschaften aus Bensheim, Friedberg, Dillenburg und das Team von Phönix Frankfurt eingeladen. Leider musste das Team aus Bensheim kurzfristig absagen und mit ein bisschen Improvisation konnte die Lücke schnell geschlossen werden. Hierzu schon mal unseren Dank an die Fam. Lassiter und an Jonny aus Friedberg, die hier kurzentschlossen eingesprungen sind. In zwei Gruppen spielend spielte jedes Team, wie im Liga-Modus gegen die 3 anderen Gruppen-Teams.

Der Sieg wurde mit 2 Punkten honoriert und es galt, die beiden ersten Plätze zu erspielen. Nach 3 packenden Spielen standen die beiden Gruppensieger mit SW Friedberg und BC Gießen 2 fest. Die beiden Teams mussten dann in der nächsten Runde gegen die jeweiligen Zweitplatzierten der anderen Gruppe antreten und um den Einzug ins Finale zu spielen. Erneut konnte sich GIeßen 2 durchsetzen und stand als 1. Finalist fest. In der zweiten Paarung traf SW Friedberg auf das Team aus Dillenburg. In einem spannenden Spiel konnte sich dann Dillenburg knapp durchsetzen und ins Finale einziehen. Aber auch im Finale beherrschte der Gastgeber, BC Gießen 2, das Geschehen und sicherte sich souverän den Sieg in diesem schönen und sportlich fairem Vergleichskampf-Meeting. Alle Teams waren bis zum Schluss am Spielgeschehen beteiligt, da alle Platzierungen ausgespielt wurden und

somit niemand ausgeschieden war. Die teilnehmenden Teams waren von dem MODUS recht angetan und haben für das nächste Jahr bereits ihr Intersse an einer Wiederholung angekündigt. Das erfreut auch den Organisator und Gastgeber, da sich auch die Teams schon gegenüber dem Vorjahr von 4 auf 8 verdoppelt haben. Also, so kanns doch weitergehen. Ein schöner Vergleichswettkampf bei dem die Ligavorbereitung im Vordergrund stand und das tat sie dann auch..

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

19.08.2012  Die LIGA - Spielpläne 2012/13 sind nun ONLINE

 

Gut einen Monat vor Ligabeginn hat die SEKTION BOWLING im HKBV die neuen Spielpläne für die Saison 2012/13 veröffentlicht. Unter unserem Button "LIGA Tabellen+Teams" könnt ihr den Auszug für unsere Teams einsehen. Wer noch mehr wissen möchte, kann sich das Original-Ligaheft auf der HOMEPAGE des HKBV anschauen. Euch Allen schon mal "Viel Erfolg!" für die kommenden Aufgaben.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

14.08.2012  Dominic Neldner spielt fantastische 6-er Serie beim BV FFM-Süd - Sommerturnier

 

Eine "HAMMER"- 6-er Serie haute Dominic Neldner am Samstag beim Sommerturnier des BV Frankfurt-Süd hin, dabei kratzte er mehrfach am 300-er Spiel. Gleich in den ersten 3 Spielen "strikte" er was die Bahn hergab und konnte mit Spielen von 267, 279, 268 glänzen. Danach folgten noch 226, 248 und 256, das brachte ihn auf insgesamt 1544 PINS = Schnitt 257,33 PINS!!!  Mit diesen Strike-Kanonaden überraschte er wohl auch seine MItspielerin und Schwester, Nicole Schultheiss, die scheinbar ihm begeistert zuschaute und dabei selbst mit vielen 9-er Anwürfen vorlieb nehmen musste. Ihre Bemühungen wurden nicht ganz honoriert und somit kam sie auf insgesamt 1126 Pins, das bedeutet nur Platz 7 nach den Vorläufen. Im folgenden Zwischenlauf  gelang Dominic eine weitere erstklassige 4-er Serie mit 920 Pins (Schnitt 230 Pins). Nicole kam etwas besser zurecht und lies 810 Pins folgen. Dies reichte den Beiden zur FINAL-Teilnahme. Hier konnten sich das Geschwisterpaar zwar nicht mehr gegenüber den Vorserien steigern und beendeten das Turnier auf dem 9. Platz. Jedoch konnte sich Dominic´s Ausbeute aus 14 Spielen mit einem Schnitt von 239,14 Pins wirklich sehen lassen und er unterstrich damit erneut, dass er einer der Top-Bowler in Hessen ist. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

15.07.2012  Der BC Gießen freut sich über seine Neuzugänge

 

Die neue Saison 2012/13 steht vor der Tür und der BC Gießen konnte sich erneut im Damenbereich verstärken. Mit Dagmar Becker-Daschmann freuen wir uns eine hochdekorierte Spielerin wieder in ihrer Fast-Heimat Gießen begrüßen zu können. Die in Linden beheimatete, amtierende Hessenmeisterin in der Versehrten-Klasse, die ihren Titel seit 2008 nun zum fünten mal erfolgreich verteidigte, wird unsere Damen-Mannschaft nicht nur mit ihrer Erfahrung verstärken, sondern bestimmt auch mit ihrem sportlichen Können. Sie wechselt nun vom BV 2000 Aschaffenburg zu uns. Als weiteren Neuzugang für unser Damen-Team konnten wir mit Yasemin Lassiter (s.Foto unten) eine  junge Nachwuchsspielerin nach Gießen holen. Die Aschaffenburgerin konnte in ihrer Jugend schon den einen oder anderen Hessenmeister-Titel für sich verbuchen und belegte zuletzt den 6. Platz bei der Junioren-HM. Damit geht nun der BC Gießen mit dem jüngsten Damen-Team (Durchschnittsalter 32,7 Jahre) aller Zeiten an den Start und das lässt auf einen frischen Wind auf dem Bowling-Parkett hoffen.  :-)

 

 

Leider konnte für den Bundesliga-Bereich noch kein Neuzugang verzeichnet werden, aber für die beiden Mannschaften in den Hessenligen konnte entwicklungsfähige Verstärkung, in Form junger Spieler nach Gießen geholt werden. Sandro Schaaf, der schon in der Jugend des BSV Gießen aktiv war, kam nach einer beruflichen bedingten Auszeit wieder zurück und wird die 2. Mannschaft unterstützen. Des weiteren kommen mit Markus Geibel (li, vorm. BV Phönix Ffm.) und Tobias Krämer (re,BV RÖMER Ffm.) zwei weitere junge Nachwuchsspieler in die Lahnstadt. Beide waren bei der letzten Hessenmeisterschaft auf Platz 5 und 6 zu finden und konnten damit ihr Debut bei der Junioren-DM geben. Auch bei diesen jungen Spielern ist ein gutes Entwicklungspotenzial vorhanden und mit Hilfe unserer Trainer ist eine gute Unterstützung gewährleistet. Nun kann sich der BC Gießen schon auf die nächsten bevorstehenden Saisonaufgaben freuen und kann mit guten Vorsätzen in die neue Saison 2012/13 starten. Allen Neuzugängen sagen wir ein "HERZLICHES WILLKOMMEN" und viel Erfolg im BC Gießen!

  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

09.07.2012  Karsten Aust startet mit einem 300- er und einer Traumserie in die neue Saison

 

 

Am 07./08. Juli feierte der Bowling-Verein USC Viernheim mit seinem Jubiläumsturnier sein 60-jähriges Bestehen. 75 Doppel-Paarungen traten dort an und eröffneten damit die neue Spielsaison 2012/13. Mit 5 Doppel nahm auch der BC Gießen an dem Jubiläumsturnier teil und ging dort im letzten Vorlauf am Sonntag an den Start. Die Chance in die Finalrunde der besten 10 Doppel zu gelangen, war realistisch gesehen, nur dem Doppel Karsten AUST und Dominic NELDNER zuzutrauen. Die vier weiteren Doppel des BC Gießen wollten sich dort auf die neue Saison vorbereiten und entsprechende Spielpraxis sammeln, aber auch eine gute Gelegenheit ergreifen, die neuen jungen Spieler des BC Gießen in den Doppeln einzusetzen.

Aufgrund der guten Starterbeteiligung wurde jedoch die Teilnehmeranzahl für das Finale auf 18 Doppel vom Veranstalter erhöht, aber das Starterfeld beinhaltet auch namhafte Spieler des Nationalkaders als auch aus der Bundesliga, damit musste auch mit ansprechenden Ergebnissen gerechnet werden. Den dadurch recht hohen Anforderungen konnten die Doppel der Gießener Nachwuchsspieler noch nicht standhalten und mussten bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten. Als zweitbestes Doppel landete Katharina Henrich/Yasemin Lassiter mit 2619 Pins auf Platz 29. Mit knapp 40 Pins Rückstand folgte das Doppel Markus Geibel/Heinz Henrich auf dem 36. Platz. Die weiteren Platzierungen mit dem 47. Platz gingen an das Doppel Carmen Krüger/Tobias Krämer und auf Platz 65 beendeten Sabrina Gollnow/Ramon Moritz das Turnier. Aber da war ja noch das Doppel mit Karsten Aust/Dominic Neldner, die momentan stärksten Bundesliga-Spieler des BC Gießen. Und die Beiden zeigten

einmal wieder was sie so draufhaben. Mit tollen Strikeserien erspielte sich Dominic Neldner eine 6-er Serie von 1391 Pins (Schnitt 231,83). Das war aber nichts gegen die Strikekanonaden, die Karsten Aust abfeuerte. Seine 6-er Serie von 1551 Pins (Schnitt 258,50 Pins) beendete er mit einem astreinen 300-er Spiel. Damit erreichte das Doppel mit einem knappen Vorsprung von 4 Pins Platz 1 nach der Vorrunde. Eine erneute 4-er Serie musste im anschließenden Finale noch absolviert werden bis das Siegerdoppel feststand. Und hier trumpften dann die heimischen Verfolger so richtig auf und konnte das Gießener Top-Duo noch überflügeln und auf den 3. Platz verdrängen.

 

Letztendlich beendete Dominic Neldner das Turnier mit einem Schnitt von 228 Pins und sein Mitspieler, Karsten Aust, kam auf einen Schnitt von sagenhaften 250 Pins. Ein hervorragender Saisonauftakt für die beiden Bundesliga-Spieler vom BC Gießen. Weiter so!

 

                   Die Ergebnisse im Überblick

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

07.07.2012  Dominic Neldner beendet die Saison auf Platz 2 in der neuen Hess. Rangliste

 

Erneut konnten sich unsere Bundesligaspieler nach beendeter Saison 2011/12 auf der aktuellen Rangliste des HKBV unter den Top10 - Plätzen behaupten. Dominic NELDNER konnte sich zum Saisonabschluß noch

mit einem klasse Schnitt von 216,24 Pins bei 138 Spielen auf den 2. Platz verbessern. Er musste sich nur dem Halbprofi, Osku Palermaa aus Finnland, der für den BSV Kassel spielt, geschlagen geben.Der nächster Gießener Top-Scorer ist auf Platz 4 gelistet. Karsten AUST mit 267 Spielen und einem Schnitt von 214,87 Pins. Knapp gefolgt von Frank HEINE, der mit einem Schnitt von 211,70 (213 Spiele) auf dem 7. Platz liegt. Auch mit einem Schnitt über der 200-er Marke ist Thomas Schinkario auf Rang 45 zu finden. Alle weiteren Platzierungen der neuen HKBV-Abschlussrangliste 2011/12 findet ihr ausführlich wie immer auf den

 

      "INTERN SEITEN"

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

06.07.2012  Petra Beyer hat ihre LsbH-Ausbildung zur Vereinsmanagerin bestanden


Am 06. Juli war es endlich soweit, in einer offiziellen Feierstunde wurde unserer 2. Vorsitzenden, Petra Beyer, die Lizenz-Urkunde zur bestandenen Prüfung als Vereinsmanagerin vom Sportkreis-Vorsitzenden, Dr. Heinz Zielinski in Heuchelheim überreicht. Die Ausbildung zog sich über gut 9 Monate hin und wurde an mehreren Wochenenden durchgeführt. Nun ist unsere Petra fit und kann das Gelernte in ihrem Verein gut anbringen. Viel Erfolg und Herzlichen Glückwunsch!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

02.07.2012  Gießener Bowler bei der DM in Wildau ohne Fortune


In Wildau nahe Berlin fand die diesjährige DM der Aktiven statt. Vom 23.-30.06.2012 wurden die Deutschen Meister-Titel in den Disziplinen MIXED, DOPPEL und EINZEL vergeben. Mit am Start die Hessenmeister im Herren-Doppel Karsten AUST und Frank HEINE vom BC Gießen, die mit 54 weiteren Herren-Doppel um die Medaillenplätze kämpften. Karsten Aust starte recht ansehnlich mit einer 6-er Serie von 1251 Pins (Schnitt 208,50). Leider erwischte sein Partner Frank Heine einen klassischen Fehlstart. Mit seine ersten beiden Spielen von 159 u. 160 Pins fand er auf dem ungewohnten Ölbild nicht gleich die Ideallinie und hatte sehr damit zu kämpfen. Trotz einem 234-er und einem 221-er Spiel reichte es nur für 1105 Pins (Schnitt 184,17). Das brachte das Gießener Duo nach dem ersten Vorlauf nur auf Platz 15. Am darauffolgenden Tag musste erneut eine weitere 6-er Serie gespielt werden, aber die Aufholjagd auf einen Top6 Platz wurde durch eine erneute Ölbild-Änderung nochmals erschwert. Nun hatte Karsten Aust seine Probleme und kam nicht so richtig in Fahrt. Erst im dem letzten Spiel gelang ihm das Knaller-Spiel von 280 Pins und damit rettete er sich noch auf insgesamt 1180 Pins(Schnitt 196,67). Auch Frank Heine konnte sich gegenüber dem Vortag weiter steigern und kam mit recht gleichmäßigen Spielen um die 200-er Marke auf 1179 Pins. Aber leider war die damit angestrebte Aufholjagd nicht gelungen und man musste sich mit einiger Enttäuschung im Endklassement mit dem 18. Platz  zufriedengeben. Mit insgesamt 4715 Pins (Schnitt196,46) fehlten den beiden Akteuren lediglich nur 150 Pins für den Einzug ins Finale. Schade, schade!

 

Aber Karsten Aust hatte ja noch eine zweite Chance sich als Deutscher Meister 2012 zu bewerben, da er sich auch für die EINZEL-Disziplin qualifiziert hatte. Diese wurde unter 80 Teilnehmern vom 28.-30.06. 2012 auch in Wildau ausgespielt. Hochkonzentriert war Karsten Aust zu Gange und versuchte mit der gebotenen Vorsicht das Ölbild in den Griff zu bekommen. Leider kostete ihn ein 156-er Spiel viele Plätze und ließ ihn mit seiner 6-er Serie von 1197 Pins nur auf Platz 47 landen. Erneut musste er am Folgetag alles versuchen, um sich mit der zweiten 6-er Serie nach vorn zu spielen. Aber es sollte einfach nicht sein. Nach 215, 219, 202, 216  kam wieder ein verflixtes 158-er Spiel, das alles zunichtemachte. Trotz 224 im letzten Spiel reichte es nur für 1234 (Schnitt 205,67) und damit konnte er sich in der Endabrechnung mit dem 43. Platz nur geringfügig verbessern. Ärgerlich war es schon, denn zu guter Letzt fehlten ihm nur 60 Pins, um die Zwischenrunde der Top 28 zu erreichen. Dass die Enttäuschung groß war versteht sich ja von selbst, aber als drittbester Hesse bleibt ihm wenigstens ein kleiner Trost. Aber als DM-Dauergast der letzten Jahre sehen wir Ihn bestimmt im nächsten Jahr hier wieder und dafür drücken wir ihm schon jetzt die Daumen. 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

25.06.2012  Dominik Neldner gewinnt das EINZEL beim Mainzer Gutenberg-Cup


Vom 22.-24. Juni fand auf der PHÖNIX Bowling-Anlage in Mainz der 11. Gutenberg-Cup statt. Das Traditionsturnier war mit 50 Doppel wieder gut besucht und bot zudem ansehnliche Ergebnisse. Auch der BC Gießen war mit 4 Spielern dort erfolgreich vertreten. Karsten Aust startete mit 1360 Pins (Schnitt 226,67 Pins) mit Partner Carlo Greulich, der auch 1357 Pins erzielte. Damit lag man nach der Vorrunde mit insgesamt 2717 Pins aussichtsreich auf Platz 3.Knapp dahinter auf dem 4. Platz mit nur 5 Pins Rückstand landeten Frank Heine und Dominik Neldner. Dabei ließ Dominik Neldner seine ganze Klasse aufblitzen und knallte mit 1459 Pins (Schnitt 243,17) eine geniale 6-er Serie hin. Mit dieser Super-Serie stand er in der EINZEL-Wertung gleich auf Platz 1. Das lies schon mal auf mehr hoffen. Im weiteren Turnierverlauf lieferte das Doppel Karsten Aust/Carlo Greulich eine spannende Aufholjagd ab und konnte sich noch auf Platz 2 verbessern. Jedoch verpassten Sie mit nur 5 Pins den Turniersieg. Schade! Heine/Neldner konnten sich nicht mehr verbessern und beendeten das Turnier auf dem 4. Platz.. Mike MANK, der 4. Spieler unseres Clubs erzielte1256 Pins und kam mit seiner Partnerin, Gina-Maria Merkel auf den 25. Platz. Dominik Neldner konnte sich im Einzelfinale auf Platz 1 behaupten und holte sich den Sieg in der EINZEL-Wertung. Er gewann sein Steppledder-Finale mit einem 259-er Spiel und ließ seinem Herausforder keine Chance. Eine echte Top-Leistung von ihm, GLÜCKWUNSCH!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

18.06.2012  Katharina Henrich sichert sich den GOLDEN PLAYER AWARD


Eine schöne Auszeichnung ging am 18.06.2012 an unsere Junioren-Spielerin Katharina HENRICH. Sie gewann in Ffm.-OBERRAD den erstmalig veranstalteten GOLDEN PLAYER AWARD in der Klasse der Juniorinnen. Nach 5 gespielten Qualifikationen, dem HM-Vorlauf und dem Finalstart am 18.06.2012 stand sie als Siegerin fest und durfte sich über die verdiente Auszeichnung riesig freuen. Im Finale spielte Sie eine schöne 6-er Serie mit 1146 Pins (Schnitt 191 Pins). Ihr Club-Kamerad Mike MANK legte bei der gleichen Veranstaltung eine Top-Serie von 1328 Pins (Schnitt 221,3 Pins) hin und musste sich in der Klasse "A-Jugend" mit dem 2. Platz zufrieden geben. Er verpasste sein Ziel, den GOLDEN PLAYER AWARD in seiner Klasse zu holen, nur knapp mit 11 Pins und musste sich somit seinem Dauerkonkurrenten, Sven Kompauer, geschlagen geben.

Auch unser jüngster Spieler, Jason Coleman (11 J.), der in der Klasse "B-Jugend" antrat, hat sich bei diesen Event, das im Rahmen der Jugendliga durchgeführt wurde, hervorragend geschlagen. Sein tolles, sportliches Engagement wurde vom Veranstalter mit einem Bowlingball honoriert. Nun kann´s für ihn ja richtig losgehen! Allen BC-Akteuren sagen wir "Herzlichen Glückwunsch!"

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

07.06.2012  Neldner, Aust und Heine unter den Top 10 in der neuen Hess. Rangliste

 

Erneut konnten sich unsere Bundesligaspieler auf der aktuellen Rangliste des HKBV unter den Top10 - Spielern platzieren. Der Gießener Top-Scorer auf Platz 3 ist Dominic NELDNER, der mit einem klasse Schnitt von 216,24 Pins bei 138 Spielen eine starke Saison spielt. Er hat sich gegenüber dem Vorjahr um knapp 4 Pins steigern können. Erneut auf Platz 4 steht Karsten AUST mit 212 Spielen und einem Schnitt von 215,48 Pins. Knapp gefolgt von Frank HEINE, der mit einem Schnitt von 213,19 (189 Spiele) auf dem 6. Platz liegt. Jedoch ist für diese Spieler die Saison noch nicht zu Ende, denn alle 3  Akteure starten noch auf der DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT und können hier auch noch für Furore sorgen. Wir wünschen Euch "GUT HOLZ " und "VIEL ERFOLG!" für die DM, die vom 23.-30. Juni in Wildau stattfindet. Vielleicht geling den Jungs ja noch ein Coup und sie bringen noch ein paar glänzende Medaillen mit. Das wäre schön! Wir drücken Euch die Daumen.

 

Alle weiteren Platzierungen der neuen HKBV-Rangliste unserer aktiven CLUB-Spieler findet ihr auf den

 

      "INTERN SEITEN"

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

26.05.2012  Mike MANK unglücklich bei der DM A-Jugend gestartet

 

Vom 16. bis 20. Mai wurde die DM der A-Jugend in Berlin abgehalten. Der 1. Wettkampf war der Einzel-Start und hier erwischte es Mike MANK auf den SHORT-OIL Bahnen so richtig auf dem "falschen Fuss" und seine 6-er Serie blieb mit 995 Pins völlig unter seinen Erwartungen. Mit einigem Zorn im Bauch ging es dann in den 2. Wettkampf dem DOPPEL und hier konnte Mike nun mit 1196 Pins wieder gewohnte Ergebnisse präsentieren. Mit seinem Doppel-Partner, Dominik Flick erreichte er damit den 16. Platz. Eine weitere 6-er Serie mit 1140 Pins im Team-Wettbewerb reichte ihm aber nicht mehr, um unter die TOP 16 in der ALL-EVENT-Wertung zu kommen und damit war die DM für Ihn mit dem enttäuschten 33. Platz zu Ende. Jedenfalls konnte er als bester Hesse die DM abschließen. Das ist aber nur ein kleiner Trost für Ihn, da er ja eigentlich bei seiner letzten A-Jugend-DM nochmal seinen Titel verteidigen wollte. SCHADE!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

06.05.2012  Jasmin Fritzjus erzielt Vereinsrekord bei der HM-Einzel

 

Am 05. und 06. Mai wurden die HM-Einzel ausgespielt. Der Vorlauf wurde auf der Bowling-Anlage in Wiesbaden ausgetragen und der Zwischenlauf samt Finale auf der Brunswick-Anlage in Frankfurt-Eschersheim. Insgesamt sind 34 Damen und 76 Herren an den Start gegangen, um die letzten Plätze zur DM-Teilnahme zu erringen. Der BC Gießen wurde von 2 Damen und 5 Herren vertreten. In der Damen-Klasse konnte sich unsere Juniorin, Katharina Henrich, auf dem 15. Platz mit einem 181-er Schnitt für den Zwischenlauf qualifizieren. Gleiches gelang auch Jasmin Fritzjus auf Platz 24. Bei den Herren schafften dies nur unsere beiden Bundesligaspieler, Karsten Aust auf Platz 2 mit 1355 Pins (Schnitt von 225,83 Pins) und Frank Heine auf Platz 23 (Schnitt 203,8 Pins). Am Sonntag musste zuerst Jasmin Fritzjus an den Start gehen und hier gelang ihr ein "Knallerdurchgang." Mit einem sehenswerten 246-er Spiel im letzten Match erreichte Sie mit insgesamt 1200 Pins einen neuen Damen-Vereinsrekord. Mit diesem erstklassigen Ergebnis konnte Sie sich bis auf Platz 15 verbessern. Ihre Mannschaftskollegin, Katharina Henrich, verfehlte die 1200-er Marke mit 33 Pins und konnte erneut mit 1167 Pins überzeugen. Der Lohn für ihre Bemühungen war das Erreichen des 11. Platzes und das mit einem Gesamtschnitt von 187,92 Pins. Auch verbessern konnte sich Frank Heine, der sich mit 1295 Pins auf den 15. Platz vorspielte. Er schloss die Meisterschaft mit einem Schnitt von 209,75 Pins ab. Einzig Karsten Aust konnte sich mit einer erneuten Top-Leistung von 1405 Pins (Schnitt 234,16 Pins) nochmals verbessern und zog auf Platz 1 ins Finale der Top 8 ein. Hier wurden dann erneut 7 Spiele, Mann gegen Mann, gemacht und ein Sieg mit 20 Bonus-Pins honoriert. Aber das Finale verlief recht unglücklich für unseren Meisterschaftsanwärter. Leider verlor er jeweils knapp 4 Spiele und konnte nur 3 Siege für sich verbuchen. Dabei vermieste ihm ein 139-er Durchgang alle Meisterschaftsträume und er beendete das Finale auf dem 5. Platz. Mit seinem erzielten Gesamtschnitt von 219,47 Pins erreichte er aber dennoch einen Startplatz bei der DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT und kann hier erneut den BC Gießen, wie im Vorjahr,  vertreten. Herzlichen Glückwunsch!        

 

  Alle Ergebnisse im Überblick

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

15.04.2012  Aust, Heine und Neldner unter den Top 10 in der Hess. Rangliste

 

Erneut konnten sich unsere Bundesligaspieler auf der aktuellen Rangliste des HKBV unter den Top10 - Spielern platzieren. Auf Platz 4 Karsten AUST mit 189 Spielen und einem Schnitt von 215,13 Pins. Knapp gefolgt von Frank HEINE, der mit einem Schnitt von 213,71 (169 Spiele) auf dem 5. Platz liegt. Als weiterer Akteur folgt auf Platz 7 Dominic NELDNER mit einem Schnitt von 213,36Pins(116 Spiele).

 

Alle Platzierungen der neuen HKBV-Rangliste unserer aktiven CLUB-Spieler findet ihr auf den

 

      "INTERN SEITEN"

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

09.04.2012  Neldner holt Platz 3 beim Friedberger Oster-Cup

 

Mit insgesamt 84 Doppel-Teams war der 18. Friedberger Oster-Cup erneut gut besucht und das auf der Frankfurter Anlage in Eschersheim gutes Bowling gespielt werden musste, zeigen die doch recht hohen Ergebnisse. Der BC Gießen war bei diesem Turnier mit 10 Spielern angetreten, die teils gemeinsam oder auch mit einem befreundeten Partner aus einem anderen Club an den Start gingen. Hierbei gelang dem Doppel mit Dominic NELDNER mit seiner Schwwester Nicole Schultheiß ein sehenswerter Start, der Ihnen mit 2816 Pins (Schnitt 234,7) den 2. Platz brachte. Kurz dahinter auf einem beachtenswerten 16. Platz landete das Gießener Doppel Fritzjus/Opper mit 2649 Pins (Schnitt 220,75). Auf den Plätzen 22 und 23 konnten sich die Doppel mit Gießener Beteiligung HEINE/Roy und AUST/Greulich platzieren und in den Zwischenlauf der besten 30 einziehen. Ein sehenswerte Leistung gelang hierbei auch unserer Juniorin Katharina Henrich, die mit einer für sie tolle 6-er Serie von 1165 Pins glänzte. Leider fehlten ihr und ihrem Partner knapp 50 Pins zurm Zwischenlauf. Hier zauberte dafür aber wieder das Doppel NELDNER/Schultheiß und erspielte sich Platz 1 mit 4637 Pins (Schnitt 231,85). Auch Karsten AUST konnte mit seinem Partner eine MEGA-Serie von 1888 Pins (Schnitt 236) abliefern und schaffte damit noch den Sprung auf Platz 7 und damit auch ins FINALE der Top 8. HEINE/Roy konnten sich noch um einen Platz verbessern und belegten zum Schluß den 21. Platz. Die starke Konkurrenz forderte den Gießener Doppel Fritzjus/Opper alles ab. Trotz erneut guter Leistung reichte es den Beiden aber nur noch zu Platz 27. Einen kleinen Trost durfte zum Schluss Andreas Opper für sich verbuchen, er erreichte aufgrund seiner hervorragenden Leistung (Schnitt 222,2 Pins/10 Spiele) den 9. Platz in der Einzelwertung und konnte sich über die kleine Überraschung dann doch noch freuen. Im alles entscheidenden Finale spielte das Geschwister-Doppel NELDNER/Schultheiß etwas unglücklich und verlor die Führung. Mit 35 Pins Rückstand auf Platz 1 und 15 Pins auf den 2. Platz mussten die Beiden dann mit dem 3. Platz vorlieb nehmen. Schade, schade!!! Auch AUST/Greulich konnten sich nicht mehr steigern und schlossen mit Platz 8 ab.

 

                     ...die Ergebnisse des 18. Friedberger Oster-Cup 2012

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

26.03.2012  BSV Gießen 2 gewinnt den Hessischen Vereinspokal

 

5 Spiele mussten am Samstag auf den Bahnen "Am Rebstock" gespielt werden bis der Einzug ins Halbfinale für unsere Gießener Mannschaft klar war und der Gegner, das Team vom BV 1987 Frankfurt, sich geschlagen geben musste. Nach einem guten Eröffnungsmatch konnte Gießen mit 984: 879 Pins gleich klar machen, das man eine Runde weiterkommen  will. Jedoch passierten ein paar Unaufmerksamkeiten und die Frankfurter Truppe konnte das 2. und 3. Spiel knapp gewinnen. Darüber ärgerte sich das Gießener Team und legte sich nochmal richtig ins Zeug. Mit klarem Vorsprung holte man sich nun erfolgreich die Spiele 4 und 5 und  zog damit ins Halbfinale ein. Am Sonntag gings dann auf der Anlage in Mühlheim um den Einzug in Finale. Zuvor wurde noch der Gegner des Halbfinales aus den Teams BV Römer Frankfurt, BV Wiesbaden oder BV Blau-Gelb Frankfurt ausgelost und fiel auf die Mannschaft des BV Römer Frankfurt. Erneut wurde das Halbfinale nach dem Modus "Best of Five" gespielt und das Gießener Team legt gleich richtig los. 1097:975 Pins sowie 1062:924 Pins zeigten die Gießener Entschlossenheit an, hier zu einem schnellen Ende zu kommen. Aber zugleich war dies auch ein Weckruf für das RÖMER-Team nun nochmal alles in die Waagschale zu werfen um ein vorzeitiges Ende zu verhindern und das 3. Spiel lies es an Spannung an nichts missen. Mit 255, 237 und 226 Pins trumpften auf einmal die RÖMER-Spieler auf, aber die Gießener Heine mit 247 Pins und Mank mit sehenswerten 279 Pins konterten und hielten das Gießener Team im Rennen. Nun  musste Neldner im 10. Frame einen Strike werfen um das Match noch zu gewinnen, aber erneut ließ ihn der 10-er Pin bei seinem Vorhaben im Stich und das Spiel ging mit  1120:1123 verloren. Im darauffolgenden Spiel hatten die Gießener noch mit der knappen Niederlage zu kämpfen und verloren erneut klar mit 959:1015 Pins. Nun kam das alles entscheidende Spiel. Von Anfang an trat das Gießener Trio mit Heine, Mank und Neldner voll entschlossen auf und setzten Strike für Strike und setzten die Spieler von RÖMER damit unter Druck. Ohne eine Chance, da ausgepowert von den letzten beiden Spielen, mussten sich die Römer mit 902:1031 Pins geschlagen geben. Mit ihren beiden Top-Scorern Mike Mank (1111 Pins) und Frank Heine (1141 Pins) zog die

Gießener Mannschaft letztendlich mit einer überzeugenden Leistung ins Finale ein und traf hier auf die

Mannschaft von BV Blau-Gelb Frankfurt. Das Finale wurde im Modus "Best of three" gespielt und forderte

nochmal vom Gießener Team vollen Einsatz, wollte man den "Pott" nach Gießen holen. Nun zeigten unsere Gießener Spieler, allen voran Thomas Schinkario, ihre Wettkampfstärke und brachten routiniert, das hohe Niveau aus der 1. Bundesliga zur Geltung und dominierten damit die beiden Finalspiele. Thomas Schinkario mit 238 und 214 Pins, Dominic Neldner mit 190 und 258 Pins sowie Frank Heine mit 232 und 199 Pins sicherten die Basis für den glatten 2:0 Final-Erfolg. Kontrolliert wurde das erste Spiel mit 998:948 Pins und das zweite Spiel unbedrängt mit 1057:961 Pins gewonnen und der "POTT" nach Gießen geholt. Dieser schöne Erfolg ist unseren Gießener Spielern voll zu gönnen, denn mit diesem Sieg hat der 1. BSV Gießen die beste hessische Vereinsmannschaft und vertritt Hessen bei der Deutschen Meisterschaft der Ländermannschaften in München. Zum Siegerteam gehörten die Spieler (v.l.n.r) Frank HEINE, Thomas SCHINKARIO, Heinz HENRICH, Domenic NELDNER, Mike MANK und (o. Bild) Karsten AUST, Rick BAKER und Daniel UWEKOOLANI. Herzlichen Glückwunsch! 

 

                   Hier sind alle Ergebnisse des Vereinspokals zum Nachschauen

 

So stand es im Gießener Anzeiger und der Gießener Allgemeinen am Freitag, dem 30.03.12

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

20.03.2012  Frank Heine spielt 300 bei der 1. Hanauer Einzel-Meisterschaft

 

Mit insgesamt 9 Spielern startete der BC Gießen bei der 1. Hanauer Einzelmeisterschaft im Hanauer Hansa Haus und konnte mit Frank Heine und Dominic Neldner 2 Spieler unter die Top 20 bringen. Hierzu wurde mindestens ein Schnitt von 220,67 Pins benötigt. Frank Heine bewältigte die Aufgabe mit 1397 Pins (Schnitt 232,83 Pins), das war vorerst Platz 5 und sein Teamkollege Dominic Nelder erreichte Platz 16 mit 1335 Pins (Schnitt 222,50). Karsten Aust wurde mit 1308 Pins zwar 24., verpasste damit den Zwischenlauf mit nur 18 Pins. Bei dem mit 114 Startern sehr gut besuchtem Turnier, zeigten sich unsere Bundeliga-Spieler in sehr guter Form. Frank Heine gelang dann im anschließenden Zwischenlauf gleich im ersten Spiel ein 300-er,  und das bescherte ihm eine bravouröse 4-er Serie von 996 Pins (Schnitt 249,0 Pins), damit war seine Finalteilnahme klar. Dominic Neldner verpasste leider das Finale und beendet das Turnier auf Platz 16. Beste Gießener Dame war an diesem Wochenende unsere Juniorin, Katharina Henrich, die sich mit einer starken 6-er Serie von 1111 Pins den 42. Platz erspielte. Leider misslang ihr das erste Spiel mit 139 total. Die folgende Aufholjagd war bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass ihr zum Zwischenlauf dann nur noch 65 Pins fehlten. Schade! Dafür konnte Frank Heine mit seinen bisher gezeigten Leistungen voll überzeugen. Mit der Sicherheit und der erstklassigen 4-er Serie aus dem Zwischenlauf, ließ er an dem Titelanspruch kein Zweifel mehr und behauptete seinen 1. Platz auch im Finale. Mit hervorragender Souveränität gewann er seine Spiele und damit auch den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch fü diesen starken Auftritt!

 

                            Hier der Link zu den Ergebnissen

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

18.03.2012   BC Gießen 3 hat den Klassenerhalt geschafft / BV Nidda in 2. BuLi aufgestiegen

 

Die Mannen des BC Gießen 3 können feiern, denn durch den Aufstieg des Hessenliga-Meisters BV NIDDA FRANKFURT entfällt für das Team die Relegationsrunde. Somit hat sich der kämpferische Einsatz des Teams am letzten Ligastart doch voll gelohnt und mit Optimismus kann nun die Vorbereitung für die neue Saison in Angriff genommen werden. Herzlichen Glückwunsch!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

09.03.2012   Gießener Damen haben im Vereinspokal einen Achtungserfolg errungen

 

Am 08. März fand das Vereinspokalspiel der Gießener Damen gegen die Titelverteidigerinnen und Bundesligaspielerinnen vom BC FTG Frankfurt in Frankfurt-Eschersheim statt. Eine für das Gießener Damenteam schier unlösbare Aufgabe galt es zu bewältigen, möglichst ohne sich zu blamieren und das gelang den Gießener Frauen mit Bravour. Nachdem das erste Spiel noch von Nervosität gegenüber der Frauen-Power aus der 1. Bundesliga gezeichnet war, spiegelte auch das Ergebnis dies wieder. Mit 811:1061 Pins ging der 1. Durchgang klar an den Titelverteidiger. Diese klare Überlegenheit der Frankfurterinnen stärkte aber zugleich unsere Damen. Eigentlich gab es ja für sie auch nichts zu verlieren und man steigerte sich sehenswert von Spiel zu Spiel. Dennoch wurde auch der 2. Durchgang mit 924:973 Pins verloren. Das dies doch schon recht knapp war, motivierte das Gießener Damenteam und unsere Ladies steigerten sich erneut. Kaum für möglich gehalten, schaffte man anschließend einen echten Achtungserfolg und schlug den übermächtigen Gegner mit 1000:972 Pins. Die Freude bei den Lahnstädterinnen war groß und ließ das Potential der jungen Truppe aufblitzen. Für die Frankfurterinnen war dieser Spielverlust ein Warnsignal und man konzentrierte sich nochmal verstärkt, um sich nicht im 4. Spiel eine weitere Schlappe einzufangen. Das für die Gießener Damen hohe Spielniveau war dann auch nicht mehr aufrechtzuhalten und man verlor mit

 

895:990 Pins recht deutlich. Damit war auch das Pokalmatch zu Gunsten der Frankfurterinnen mit 3:1 Siegen entschieden. Jedoch war die Freude über diesen tollen Achtungserfolg in den strahlenden Gesichtern der Gießenerinnen zu sehen und das zu recht. Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung erkämpfte man sich 3630 Pins und schaffte damit einen Team-Schnitt von 181,5 Pins, das war auch gleichzeitig die Saisonbestleistung des Teams. Die Top-Scorerin des 1. BSV Gießen an diesem sportlich schönen Abend war Jasmin Fritzjus mit hervorragenden 853 Pins (Schnitt 213,25 Pins), gefolgt von Petra Beyer mit 748 Pins (187,0), Katharina Henrich 708 Pins (177,0), Tanja Belardi 676 Pins (169,0) und Sabrina Gollnow 645 Pins (161,25). "Hut ab!" zu diesem tollen Auftritt, weiter so!

                   ...und der Gießener ANZEIGER bringts auch ONLINE

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

05.03.2012   SILBER-Medaille für Gießens Jugendbowler Mike Mank

 

Am 03. und 04. März fanden die Hessischen Meisterschaften der Bowlingjugend als auch der Junioren statt. Mit von der Partie die beide Gießener Jugendlichen, Mike Mank, der bei der A-Jugend und Jason Coleman, der bei der B-Jugend startete. Bei den Junioren wurde der BC Gießen nur von Katharina Henrich vertreten, die sich mit dem Erreichen einer Top4 Platzierung ein Ticket zur DM sichern könnte. Nach dem Vorlauf, der in Oberrad stattfand, belegte sie den 4. Platz und war damit auf DM Kurs. Nun ging es im Zwischenlauf, der auf den Bahnen „Am Henninger Turm“ gespielt wurde, um den Einzug ins Finale der Top6. Mit einer guten 6-er Serie von 1097 Pins gelang ihr weiterhin auf dem 4. Platz der Sprung ins Finale, das anschließend ausgetragen wurde. Hier wurde im Modus „Jede gegen Jede“ der Hessenmeister ermittelt sowie die weiteren

drei DM-Teilnehmer. Leider fehlte Katharina hier das nötige Quäntchen Glück. Sie konnte ihre gute Leistung

vom vorhergehenden Start nicht wiederholen und rutschte unglücklich auf den 5. Platz ab. Mehr Glück hatte da unser A-Jugendlicher Mike Mank, der seinen Vorlauf in Oberrad verbummelte und auf Platz 8 gerade noch so in den Zwischenlauf rutschte. Hier begann er aber nun seine Aufholjagd und erreichte mit einer guten 6-er Serie von 1166 Pins noch die SILBER-Medaille. Das war bereits die zweite Medaille in dieser Saison für den Gießener Jungstar und damit bekam auch er die begehrte Fahrkarte zur DM. Auch eine Fahrkarte zur DM zu erreichen, war für den jüngsten Bowler des BC Gießen, den 11-jährigen Jason Coleman, bei seiner ersten Hessenmeisterschaft nicht geplant. Für Ihn ging es hauptsächlich darum seine guten Trainingsleistungen hier im Einzelwettbewerb erneut zu zeigen und sich im Feld der 10- 14 Jährigen gut zu behaupten. Das gelang ihm recht beeindruckend, mit insgesamt 1711 Pins aus zwei 6-er Serien (Schnitt 142, 58 Pins) bestätigte er seine gute Form und erspielte sich einen bemerkenswerten 4. Platz. Das tolle Ergebnis freute nicht nur die mitfiebernde Mutter Jasons, sondern erfreute auch seinen Trainer, Heinz Henrich, der mit dem Abschneiden seiner Schützlinge sehr zufrieden war. Auf den gezeigten Leistungen lässt sich für die Zukunft aufbauen und weitere gute Taten werden bestimmt folgen.

 

             ...und hier wieder ein schöner Zeitungsbericht!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

27.02.2012   BC Gießen 3 entkommt dem Abstiegsstrudel

 

Die Mannen des BC Gießen 3 haben mit ihrer besten Saisonleistung den Sprung auf Platz 6 geschafft und damit die "Rote Laterne"  des Abstiegs an den BC Oranje abgegeben. Nach dem 1. Spiel, das gegen den neuen Meister aus Kelsterbach knapp verloren wurde, raffte sich das Team auf und schaltete auf Kampf pur um. Und gewann anschließend alle folgenden 6 Begegnungen, darunter auch das wichtigste Spiel gegen den BC Oranje. Mit insgesamt 12 Punkten und weiteren 6 Bonuspunkten konnte man die fehlenden 3 Punkte auf Oranje gutmachen und damit dem Abstieg entkommen. Die anschließende Freude des Teams war groß, hatte man sich mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung den Klassenerhalt auch wirklich verdient.

 

Für die 2. Herren-Mannschaft als auch für die Damen-Mannschaft hat es leider nicht mehr gereicht und beide Teams müssen in der nächsten Saison den Wiederaufstieg als neue Herausforderung angehen. Über den Saisonverlauf muss natürlich nochmal gesprochen werden und die Analyse wird aufzeigen, welche Probleme bis zur nächsten Saison auszumerzen sind.

 

                       ...hier gehts zu den Abschlusstabellen

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

25.02.2012   BSV Gießen 2 erfolgreich im Pokalduell gegen Kelsterbach 2

 

Am Samstagnachmittag fand das 2. Vereinspokalspiel des BSV Gießen 2 in Ffm.-Oberrad gegen das Team aus Kelsterbach statt. Erneut musste das Gießener Team ohne Dominic Neldner starten. Auch Rick Baker musste verletzungsbedingt pausieren. Er wurde von seinem Mannschaftskollegen Frank Heine vertreten, der neu im Team dabei war.

Bereits zu Beginn zeigten die Kelsterbacher Spieler, dass Sie sich gut auf das Pokalmatch vorbereitet hatten und machten mit kleinen Strikeserien auf sich aufmerksam. Davon völlig unbeeindruckt, konterte Thomas Schinkario gleich mit einer Strike-Serie von 10 Laufenden und einem 9-er Spare. Damit konnte er 289 Pins erzielen. Karsten Aust steuerte ein 266-er Spiel dazu, nach einem Spare und einem 8-er Split, strikte er aus. Diese Strikesserien beeindruckten die Kelsterbacher Spieler zusehens und brachten dem Gießener Team noch mehr Sicherheit. Dies schlug sich dann auch sichtbar im Ergebnis nieder und der 1. Durchgang wurde mit 1118:987 Pins gewonnen. Auch im 2. Durchgang ließ man den Kelsterbacher Team keine Chance und siegte erneut mit 1043:890 Pins. Nun musste Kelsterbach alles in die Waagschale werfen, wollte man das Match nochmal spannend gestalten. Aber die Gießener Mannschaft ließ nichts anbrennen und spielte den 3. Durchgang souverän mit 1008:949 Pins nach Hause. Der Top-Scorer des Teams war Thomas Schinkario, der mit seinen 715 Pins einen Schnitt von 238,3 Pins erzielte. Mit diesem klaren 3:0 Erfolg hat sich das Team des BSV Gießen 2 für die Runde der besten 8 Vereinsmannschaften qualifiziert und spielt nun am 24. März  am Rebstock um den Einzug ins Halbfinale. Der nächste Gegner wird in Kürze ausgelost, wenn alle Pokalspiele gespielt wurden. Die 2. Runde läuft noch bis zum 11. März, danach werden die Paarungen der Top8 neu ausgelost.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

19.02.2012   Zwei Gießener Bowler unter den Top 10 der aktuellen HKBV-Rangliste

 

Erneut konnten sich unserer Bundesligaspieler auf der aktuellen Rangliste des HKBV unter den Top10 - Spielern platzieren. Auf Platz 4 Karsten AUST mit 180 Spielen und einem Schnitt von 214,97 Pins. Knapp gefolgt von Dominic NELDNER, der mit einem Schnitt von 213,68 (94 Spiele) auf dem 5. Platz liegt. Als weiterer Akteur folgt auf Pl.12 Frank HEINE (211,31/140 Sp.).

 

Alle Platzierungen der neuen HKBV-Rangliste unserer aktiven CLUB-Spieler findet ihr auf den

 

      "INTERN SEITEN"

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

13.02.2012  Berichte vom 7. Ligastart / Alle BC Teams noch mit Chancen

 

Erneut konnte die 2 Herren-Mannschaft wichtige Punkte zum Klassenerhalt erkämpfen, mit dem zweitbesten Gesamtergebnis vom Frankfurter Ligastart Am Henninger Turm, konnte das Team den Abstand zum 7. Platz bis auf 2 Punkte verringern. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war am Wochenende der Garant für diesen Tageserfolg. Die gute Pinausbeute brachte nochmals 7 Bonuspunkte, somit konnte man den Abstand auf den 7. Platzierten, Schwarz-Weiss Friedberg, erheblich verringern. Die treibende Kraft im Team war wieder einmal Andreas Opper, der mit einem Schnitt von 204,1 Pins, seine Mannschaftskollegen mitriss. Nun gibt es beim letzten Ligastart am 266 Februar in Frankfurt-Eschersheim einen echten Showdown. Mit dem Erreichen des 7. Platzes ist ein Klassenerhalt aus eigener Kraft noch möglich, somit steht dem Team ein spannendes Wochenende bevor.

 

Gleiches kann auch die 3. Herren-Mannschaft für sich verbuchen, denn auch Sie konnte beim „Heimstart“ auf ihrer Trainingsanlage in Wetzlar wertvolle Punkte gutmachen. Mit nichtgeglaubten Siegen über das bis dahin führende Klassentrio der Teams aus Bensheim, Aschaffenburg und Kelsterbach zeigten unsere Gießener Neulinge, welches Potential hier nachkommt. Beim 709:707 gegen Bensheim behielten sie die Nerven und brachten den Vorsprung erfolgreich nach Hause. Den Tabellendritten Aschaffenburg schlug man mit der Saisonbestleistung von 817:777 Pins. Das war eine Spitzenleistung, allen voran Robin Biskoping mit 234 Pins und Heinz Henrich mit 237 Pins, die mit ihren Strikes dem Gegner die Punkte abtrotzen. Jedoch gilt es auch beim letzten Ligastart diese starke Kampfbereitschaft erneut aufzubringen. Auf den Frankfurter Bahnen Am Rebstock hat man es dann selbst in der Hand, die 3 Punkte Differenz zum 6. Platzierten noch aufzuholen. So betrachtet ist nun der Klassenerhalt wieder in greifbarer Nähe und die Mannschaft muss nochmals über sich hinauswachsen, um das kleine Wunder auch wirklich möglich zu machen. Der Glaube an sich, versetzt ja bekanntlich Berge und hier geht noch was!!!

 

Auch die Damen-Mannschaft kam mit einer bemerkenswerten Leistung vom 7. Ligastart zurück. Auf den Bahnen Am Rebstock gelang es den Gießener Spielerinnen mit 5 Siegen insgesamt 15 Punkte für sich zu verbunden. Dennoch wird es für das Team recht schwer sein den Sprung von Platz 6 auf Platz 4 noch zu schaffen, damit die Klasse noch gehalten werden kann. Ist in den Jahren zuvor nur der Letztplatzierte abgestiegen, so ist leider in diesem Jahr eine Strukturänderung des Verbandes dafür verantwortlich, dass die Teams der Plätze 5-8 absteigen. Insgesamt müssten mind. 8 Punkte zu Platz 4 aufgeholt werden, dies erscheint jedoch äußerst schwierig und man wäre auf die Schützenhilfe der führenden Teams angewiesen, sollte es mit dem Klassenerhalt noch klappen. Jedoch kann sich das Team, selbst bei einem Scheitern, gute Hoffnung machen, dass mit der bisher gezeigten Leistung eine Aufstieg im kommenden Jahr nicht unrealistisch wäre. Und damit sollten die Damen des BC Gießen den letzten Ligastart in Frankfurt/Oberrad recht locker angehen können, denn Wunder gibt es immer wieder, warum nicht vielleicht auch in Oberrad???

 

Also nochmal großes Daumen-Drücken für die 3 Gießener Mannschaften für den letzten Saisonstart am 26. Februar. Allen, GUT HOLZ!

 

                      Alle Tabellen im Überblick         ...und so stands in der Zeitung

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

12.02.2012  BuLi-Abstieg aus der Erstklassigkeit ist nicht mehr zu vermeiden

 

Am letzten Spieltag der 1. Bundesliga musste das Herren-Team vom BC Gießen alles in die Waagschale werfen, wollte man das Ziel Klassenerhalt noch schaffen. Die Bowlinganlage in Monheim bei Berlin war der Spielort des Deutschlandfinales. Bereits im ersten Spiel musste die Mannschaft eine herbe Niederlage einstecken, damit schwand auch die realistische Chance auf den Klassenerhalt gen Null. Nachdem die letzten 9 Spiele ausgetragen wurden und daraus nur 3 Siege verbucht werden konnten, ist der Abstieg in die 2. Bundesliga leider wahr geworden. Schade eigentlich, feierte man noch im Vorjahr mit dem 3. Platz das beste Mannschaftsergebnis, schmerzt nun um so mehr der Abstieg aus der höchsten, deutschen Bowlingklasse. Nun gilt es die Saison-Ereignisse in aller Ruhe zu analysieren und möglichst den Wiederaufstieg in der kommenden Saison als neues Ziel ins Auge zu fassen.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

06.02.2012  Bestes Gießener MIXED-Doppel bei der HM 2012 im Finale auf Platz 7

 

Am 04./05. Februar starteten 72 Mixed-Doppel in Frankfurt um die 4 Fahrkarten zur DM zu ergattern. Der BC Gießen war hier in 9 Doppel-Paarungen vertreten. Der Vorlauf wurde in Ffm.-Eschersheim ausgetragen und der Zwischenlauf der besten 36 Doppel sowie das Finale wurden am Sonntag auf der Anlage am Rebstock gespielt. Zum Erreichen der Top 36 wurde ein Schnitt von 196,25 Pins benötigt und diese Hürde nahmen nur  unsere Bundesligaspieler mit ihren Partnerinnen. Jedoch reichte es zu guter Letzt nur dem Geschwister-Doppel Dominic NELDNER/Nicole SCHULTHEISS mit 5016 Pins das Finale auf Platz 8 zu erreichen. Im Finale spielte dann die TOP8 nochmals jeder gegen jeden und man konnte sich für einen Sieg nochmals 40 Bonuspins erspielen.  Mit nur 3 Siegen konnte sich unser Doppel Neldner/Schultheiß noch um einen Platz verbessern und schlossen die Meisterschaft mit einem Gesamtschnitt von 206 Pins auf Platz 7 ab. Eine starke Leistung zeigte auch Frank Heine, der seine zwei 6-er Serien mit einem Schnitt von 215,5 Pins beendete. MIt diesem Ergebnis landete er mit seiner Frau Klaudija auf Platz 16 und war damit das zweitbeste Doppel mit Gießener Beteiligung.

 

          Alle Ergebnisse sind hier einsehbar

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

30.01.2012  BC Gießen´s Jugend holt den  2. Hessenmeister-Titel in 2012

 

 

Auch die Jugend hatte am 28./29. Januar ihren ersten HM 2012 - Start im JUGEND-DOPPEL. Gespielt wurde auf der Park-Bowling-Anlage in Mühlheim und am Sonntag auf der Cosmos- Anlage in Wiesbaden. Mit von der Partie waren die beiden Gießener Jugendspieler Mike MANK (Bild re. / 18J. / Jugend A) und Jason Coleman (10J. / Jugend B). Für seine erste Jugend-Meisterschaft präsentierte sich Jason Coleman in erstklassiger Form und konnte die Tipps aus den Trainingsstunden zuvor, toll umsetzen und belohnte sich mit einer schönen 6-er Serie von 841 Pins und einem Schnitt von 140,17 Pins. KLASSE! Aber auch der 2. Jugendliche des BC Gießen zeigte als amtierender deutscher Meister und Bundesligaspieler bei seiner letzten Jugendmeisterschaft sein Können. MIt einer hervorragenden 6-er Serie von 1330 Pins (Schnitt 221,67 Pins) machte er schon im Vorlauf klar, dass er bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitsprechen möchte. Mit seinem Partner Daniel Dorfmeister (Bild li.) vom BC Frankfurt erspielten sich Beide mit 2527 Pins nach der Vorrunde Platz 1 und konnten mit gut 120 Pins Vorsprung beruhigt zum 2. Start in Wiesbaden antreten. Die Belohnung lies nicht lange auf sich warten, denn mit einer überragenden Leistung von 1434 Pins (Schnitt 239,0 Pins) trumpfte hier Daniel Dorfmeister auf und lies am MEISTER-Titel keinen Zweifel mehr. Mit einem sensationellen Vorsprung von 428 Pins konnten sich die Beide als neue HESSENMEISTER im Doppel verdient feiern lassen. Herzlichen Glückwunsch!!!  

 

                         ...und hier sind die Ergebnisse einsehbar

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

29.01.2012  BC Gießen´s Senioren-Trio bei der HM 2012 nur auf Platz 12

 

Am 28./29. Januar wurde die HM 2012 im Senioren-Trio in Frankfurt ausgespielt. Der BC Gießen war hier nur mit einem Herren-Trio bei den Senioren A am Start. Gesundheitsbedingt konnte leider das Gießener  Frauen-Trio dieses Jahr nicht antreten. Der Vorlauf wurde in Ffm.-Eschersheim ausgetragen und hier startete in der Klasse Senioren A mit 15 Herren Trio´s die größte Gruppe. Auszuspielen waren die 2 begehrten Tickets zur DM 2012 in Berlin. Das Gießener Trio mit Gilbert, Braun und Henrich hatte ziemlich mit den Eigenheiten der Eschersheimer Bahn zu kämpfen und landete nach dem Vorlauf mit einem Schnitt von 185,9 Pins nur auf Platz 13. Somit musste das Trio bereits am Sonntagmorgen am Henninger Turm zum 2. Durchgang antreten. Mit einer klaren Leistungssteigerung präsentierte sich das Trio spielfreudiger, wie am Tag zuvor und konnte sich mit 3450 Pins (Schnitt191,6 Pins) in der Endtabelle noch um einen Platz verbessern. Jedoch ist das Trio optimistisch, dass man bei der nächsten HM einen Platz unter den Top10 erobern könnte.

 

             Die Ergebnisse sind hier aufgeführt

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

23.01.2012  6. Ligastart / Gießener Bowling-Teams kämpfen weiter um den Klassenerhalt

 

Auch der 5. Bundesliga-Start in München stand für das Gießener Herren-Team unter keinem guten Stern. Erneut konnte nicht in Bestbesetzung angetreten werden und die Punkteausbeute am Samstag fiel dann mit 2 Punkten auch recht dürftig aus. Auch der Sonntagsstart brachte dem Team mit nur einem Sieg gerade mal 2 Punkte ein. Damit ist der Abstand zum rettenden Ufer nun auf 15 Punkte angestiegen und die Hoffnung beim letzten Start in Monheim den Klassenerhalt noch zu schaffen, hängt am sogenannten "seidenen Faden". Es müsste schon ein Bowling-Wunder geschehen, um diese Punkte-Lücke noch zu schließen. Aber wie heißt es doch so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt! Am 11. und 12. Februar müssen wirklich alle Kräfte mobilisiert werden, um den 2. BuLi-Abstieg in der Vereinsgeschichte noch abzzuwenden zu können.

 

Die 2. Herren-Mannschaft konnte dagegen ihren Heim-Start in Wetzlar als zweitbestes Team abschließen und mit insgesamt 16 Punkten den Abstand auf Platz 7 bis auf 5 Zähler verringern.Erneut Andreas Opper zeigte mit einem Schnitt von 198 Pins über 7 Spiele seine momentan gute Form. Den Rückstand von 5 Punkten noch aufzuholen, ist für das Team in den zwei verbleibenden Ligastarts nun wieder in greifbare Nähe gerückt. Die Chance dann die Klasse mit Platz 7 halten zu können, ist aber auch abhängig vom Abschneiden des Hessenmeisters bei den Bundesliga-Aufstiegsspielen und dies ist von Gießener Seite leider nicht beeinflussbar. Hier gilt es dem zukünftigen Hessenmeister dann die Daumen zu drücken.

 

Das 3. Herren-Team erlebte beim Ligatsart in Kelsterbach erneut einen Einbruch und konnte nur 2 Siege aus 7 Spielen für sich entscheiden. Zu viele leichte Fehler waren ausschlaggebend, dass man unglücklich verlor und damit den Abstand zum 6. Platz nicht verkürzen konnte. Damit dürfte die Aufholjagd auf Platz 6 in den verbleibenden 2 Spieltagen wieder an Schwere zugenommen haben. Insgesamt ist nun eine Rückstand von 10 Punkten aufzuholen und das ist für dieses Team ein recht schwieriges Unterfangen.

 

Die Gießener Damen-Mannschaft musste ihren Ligastart erneut personell eingeschränkt, mit nur 4 Spielerinnen in Wiesbaden bestreiten. Mit guten Leistungen konnte das Team 4 Spiele gewinnen und sich so 8 Punkte sowie weitere 4 Bonuspunkten erspielen. Der nächste Ligastart findet am 12. Februar auf den Rebstock-Bahnen in Frankfurt statt und vielleicht gelingt es dem Team dann wieder in Vollbesetzung auf Punktejagd zu gehen. 10 Punkte sind auch hier in den 2 kommenden Starts noch aufzuholen und erfordern somit vollen Einsatz, um den Sprung auf Platz 4 noch schaffen zu können. Daumendrücken ist angebracht!

 

GUT HOLZ allen unseren Teams fürs die kommenden Liga-Wettkämpfe. Noch ist für ALLE der Klassenerhalt möglich, aber auch ALLE müssen mit anpacken. Da geht noch was!!!

 

     ... und hier die Tabellen im Überblick 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

16.01.2012  BC Gießen´s Herren-Doppel holt den 1. Hessenmeister-Titel in 2012

  

 

Am 14. und 15 Januar fanden in Frankfurt und Wiesbaden die Hessischen Bowling Doppel-Meisterschaften statt. Insgesamt 64 Herren-Doppel und 30 Damen-Doppel traten an um sich den Hessenmeister-Titel und damit die Fahrkarten zur Deutschen Meisterschaft zu sichern. Bei der ersten Hessenmeisterdisziplin des Jahres 2012 gingen 2 Damen-Doppel und 6 Herren-Doppel mit Gießener Spielern an den Start. Der Vorlauf fand auf den Frankfurter Bahnen „Am Henninger Turm“ statt. Um die Runde der Top24 bei den Herren zu erreichen mussten die Herren-Doppel knapp 2400 Pins (Schnitt 200 Pins) erreichen. Das gelang nur dem Doppel Aust/Heine und unserem Youngster Mike Mank mit seinem Partner vom BC Frankfurt. Mank/Merkel spielten 2425 Pins und qualifizierten sich mit Platz 21 für die Zwischenrunde am Sonntag in Wiesbaden. Unsere beiden Bundesligaspieler Karsten Aust und Frank Heine erspielten sich mit 2768 Pins (Schnitt 230,7 Pins) den 2. Platz und zeigten damit, dass bei der Titelvergabe mit Ihnen gerechnet werden muss. Am Cut mit nur 17 Pins knapp gescheitert, verpasste das Doppel Heinz Henrich und Andreas Opper den Einzug in die Zwischenrunde. Bei den Damen mussten 2058 Pins (Schnitt 171,5 Pins) erreicht werden um den Zwischenlauf der Top 20 zu erreichen. Dies gelang dem jungen Gießener Damen-Doppel mit Katharina Henrich und Jasmin Fritzjus. Sie qualifizierten...   weiter

 

  ...und so stand wieder im Gießener Anzeiger    und in der Gießener Allgemeinen sogar mit Bild

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 


1. BSV Gießen 1976 e.V.
vorstand@bsv-giessen.de